Unwetter im Osten

Schnee auf den Bergen und im Osten reichlich Regen mit Überflutungsgefahr

Tief PETER ist ein lupenreines Vb-Tief

Die Wetterlagen über Deutschland und Europas werden in der Wetterwelt schon mal mit Codes versehen. Eine besondere Lage ist die sogenannte Vb-Lage (gesprochen 5b). Diese beschreibt ein Tief, das vom Mittelmeer über die Alpen Richtung Nordosten zieht und oft reichlich Niederschläge in petto hat. Genau wie aktuell Tief PETER.

Wie ist die aktuelle Wetterlage?

RTL-Meteorologe Carlo Pfaff: „Tief PETER zieht heute im Laufe des Tages von den Ostalpen nach Polen. Dabei sind zunächst im Südosten, ab Mittag im Nordosten unseres Landes starke Regenfälle zu erwarten.”

Unwetter durch Starkregen im Osten

Ein Auto fährt über eine überflutete Straße.
Unwetter- und Überflutungsgefahr: vor allem im Osten wird es heute richtig nass.

Mit welchen Regenmengen müssen wir rechnen?

Pfaff: „In 24 Stunden (von heute 7 Uhr bis morgen 7 Uhr) kommen von Sachsen bis Vorpommern 20 bis 40, in Brandenburg und Berlin örtlich sogar bis zu 50 Liter Regen zusammen. Stellenweise würde damit der normale Niederschlag für den gesamten November also in 24 Stunden fallen!”

Das knackt dann definitiv die Unwettermarke für Starkregen im Osten Deutschlands. Absolutes Sauwetter mit Gruselfaktor bei maximal noch 4 bis knapp 10 Grad. Zumal auf den Gipfeln der Berge auch auch starke bis stürmische Böen drin sind. Und apropos Berge: Schnee ist ebenfalls noch mit dabei.

Regenradar aktuell

Was macht die Schneefallgrenze?

„In den Alpen fällt vormittags teils Schnee bis 600 Meter (z.B. in Innsbruck), so dass Sie sich auch am deutschen Alpenrand auf Glätte durch Schnee oder Schneematsch einstellen müssen. Nachmittags verlagert sich der Niederschlagsschwerpunkt in die Regionen von Sachsen bis Mecklenburg-Vorpommern. Damit wird es dann auch auf den Gipfeln von Erz- und Fichtelgebirge weiß.“, so der RTL-Meteorologe. Und auch in den kommenden Nächten kann Glätte ein Thema sein. Denn unter Aufklarungen sind insbesondere in der Mitte und Süden Frost und Bodenfrost mit lokaler Reifglätte möglich.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(bal)