Bis zu 100 Liter pro Quadratmeter und mehr

Unwettertief XERO bringt den dritten Unwetter-Tag in Folge mit heftigen Gewittern

Wie gehen die Unwetter jetzt weiter?

Tief XERO hat sich genau über uns eingekringelt. Und damit gehen die Unwetter in Deutschland in den dritten Tag. Jetzt betroffen sind besonders der Osten und der Norden durch heftigen Regen. Und auch im Bereich der Mittelgebirge kann es erneut intensiv gewittern. RTL-Meteorologe Martin Pscherer fasst die Prognose zusammen: „Die Hauptgefahr ist jetzt erst einmal der Starkregen. Weiterhin sind aber auch Hagel und Sturmböen möglich.”

Mehr zu den Unwetter-Schäden.

Oben im Video: Der Wetter- und Wolkenfilm mit dem Blick auf die Gewitterlage

Welche Gebiete sind von den Unwettern betroffen?

RTL-Meteorologe Pscherer: „Zuerst einmal vor allem der Osten Deutschlands und hier insbesondere Berlin und Brandenburg. Später zieht der Gewitterregen weiter ins nördliche und östliche Niedersachsen, nach Schleswig-Holstein, und nach Mecklenburg-Vorpommern. Aber auch die Mittelgebirgsregionen bis rüber ins Sauerland und die Eifel müssen sich erneut auf schwere Gewitter einstellen.”

Unwetter aktuell: Regen- und Gewitterschwerpunkte

Stichwort Schwergewitter - Was ist jetzt die Hauptgefahr?

Das Problem seien nun besonders die langsam ziehenden Gewitter, ordnet Pscherer die Lage ein: „Die Hauptgefahr besteht somit durch den Starkregen. Häufig in der Größenordnung von um die 50 Liter pro Quadratmeter. Stellenweise sind sogar Regenmengen von bis 100 Liter pro Quadratmeter oder sogar etwas darüber nicht auszuschließen.”

Das kann zu massiven Überflutungen führen. Zumal auch Großstädte wie Berlin, Hamburg oder Bremen kräftigen Regen abbekommen. Solche Wassermassen in kurzer Zeit kann kaum eine Kanalisation bewältigen.

Machen Sie sich mit dem Radarfilm ein Bild von der aktuellen Lage der Gewitter.

Einfache Rechenformel: Wie weit ist das Gewitter noch entfernt?

Unwetterschwerpunkt: Gewitterregen und Überflutungen

Mömlingen, Bayern am 29.Juni 2021 zum Thema: Sturmschäden in Deutschland v.l., Der Tag danach, Radwegunterführung in Mömlingen voll mit Wasser und Schlamm , Schlammreste vom Vortag , Symbolbild: Wasser, Schlamm *** Mömlingen, Bavaria on 29 June 2021
Unwetter hinterließen zuletzt ihre Spuren im Süden und Westen Deutschlands. Jetzt wird es vor allem im Norden und Osten brenzlich. © imago images/HMB-Media, Joaquim Ferreira via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Womit müssen die Menschen in den Gewitter-Regionen noch rechnen?

„Weiterhin sind leider auch wieder Hagel und Sturmböen möglich.“, fährt der RTL-Meteorologe fort. Zumal auch in der Nacht sowie am Donnerstag weitere Unwetter unterwegs sein werden. Schwerpunkt sei weiterhin der Norden. Aber auch die Landesmitte. Erst am Freitag ist die Unwettergefahr wohl endlich gebannt.

Lesen Sie mehr zum Wettergeschehen heute und in den kommenden zwei Tagen.

Endlich Ruhe: das Gewitterrisiko am Freitag

Die Deutschland-Karte zeigt am Freitag keine weiteren Unwetter-Herde mehr.
Am Freitag haben wir die Unwetter endlich hinter uns. © wetter.de

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?

(bal)