Überschwemmungen und Erdrutsche drohen

Erst Gewitter, dann Dauerregen: Der Fahrplan für die Unwetter im Süden

Es wird gefährlich nass

Der Juli war zu nass in den meisten Teilen Deutschlands. Und das Wetter macht in den kommenden Tagen mit Regen und Gewittern auch noch weiter. Zumindest im Süden Deutschlands wird das Wochenende wieder nass und verregnet. Besonders problematisch: Die Böden können nach all dem Regen nicht mehr viel Wasser aufnehmen. Es drohen Überschwemmungen, Erd- und Hangrutsche. Hier unser Unwetter-Fahrplan für den Alpenraum.

Unser Regenradar: Wann wird es gefährlich nass?

Bis 100 Liter Regen im Allgäu

Heute hält der ergiebige Dauerregen im Süden bis etwa Mittag an. Bis dahin müssen die Böden wieder 30 bis 60 Liter auf den Quadratmeter einstecken. Die größten Regenmengen werden einmal mehr am Alpenrand niedergehen, im Allgäu sind örtlich bis zu 100 Liter pro Quadratmeter bis Sonntagabend möglich. Je weiter entfernt von den Bergen, umso besser.

Heftiges Unwetter am Freitag in Graz in Österreich

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

(osc, ctr)