Superzellen und großer Hagel

Schweres Unwetter trifft Augsburg, Teile von München und Ebersberg

 Tutzing, Deutschland 22. Juni 2021: Das heutige zweite Unwetter binnen 24 Stunden in Tutzing am Starnberger See im Landkreis Starnberg. Wieder kam ein Hagelschauer mit grossen Hagelkörnern und setzte Strassen unter Wasser. Hier vier der Hagelkörner.
Die Hagelkörner waren bis zu 5 Zentimeter groß © imago images/Fotostand, Fotostand / Wagner via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Winter nach Hagelsturm

Die Unwetter in Süddeutschland halten weiter an und sorgen für Chaos auf Straßen und Wegen. Innerhalb von kürzester Zeit sind sie voll gelaufen oder Hagel liegt zentimeterhoch. Teilweise sieht es aus wie im Winter nach einem kräftigen Schneeschauer.

Eine heftige Superzelle hat sich über dem Süden gebildet und ist dabei auch über Augsburg, die südlichen Vororte von München und Ebersberg (östlich von München) gerast. Gemeldet wurden laut DWD großer Hagel von 4 bis 5 Zentimeter und Starkregen von bis zu 35 l/qm in nur 15 Minuten.

 Tutzing, Deutschland 22. Juni 2021: Das heutige zweite Unwetter binnen 24 Stunden in Tutzing am Starnberger See im Landkreis Starnberg. Wieder kam ein Hagelschauer mit grossen Hagelkörnern und setzte Strassen unter Wasser. Im Bild eine Schicht aus H
Das zweite Unwetter binnen 24 Stunden in Tutzing am Starnberger See. Haufenweise Hagel liegt am Straßenrand. © imago images/Fotostand, Fotostand / Wagner via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Besonders betroffen vom Hagelsturm war die Ortschaft Ottobrunn. Die Straßen, Häuser und Grundstücke sind vom Hagel bedeckt. Die Anwohner mussten mit Besen und Schaufeln die Hagelmassen von ihren Terrassen und Wegen entfernen. Ganze Straßenzüge stehen unter Wasser.

Hier geht es zum aktuellen Wetterbericht

Hier geht es zu der Bilanz der Unwetter der vergangenen Tage

Video des Hagelunwetters aus Ebersberg östlich von München

Bilder nach dem Hagelsturm in Ebersberg

Auch in Augsburg zog die Superzelle durch

Berg am Starnberger See hat es auch erwischt

So ziehen die Schauer und Gewitter in der Mitte und im Süden

Die Feuerwehren sind häufig im Dauereinsatz

22.06.2021, Bayern, Ottobrunn: Mitarbeiter der Feuerwehr legen nach einem Unwetter Gullys in einer überschwemmten Straße frei, damit das Wasser ablaufen kann. Foto: B & S/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die Feuerwehren haben im Süden jede Menge Arbeit. © dpa, B & S, bernd märz kde

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?

(oha mit Twitter)