Unwetter Deutschland: Tornados, vollgelaufene Keller, überflutete Straßen

Gleich mehrere Tornados wurden in Ostfriesland gesichtet
Gleich mehrere Tornados wurden in Ostfriesland gesichtet (Bild NonstopNews) © RTL, NonstopNews

Ein Tornado in Ostfriesland bestätigt - es gibt weitere Verdachtsfälle

Heftige Gewitter sorgten am Samstag für Starkregen mit überfluteten Straßen und voll gelaufene Keller sowie für umgestürzte Bäume. In Ostfriesland gab es Samstagabend einen Tornado, zwei weitere Verdachtsfälle werden gerade untersucht, so Tornado-Experte Thomas Sävert. In der Nähe von Stuttgart gab es sehr wahrscheinlich am Freitag einen weiteren Tornado, so Experte Sävert.

Hier geht es zu den aktuellen Unwetterwarnungen
Hier geht zum aktuellen Regenradar

Hier geht es zum aktuellen Wetterbericht

Neuer Tornadoverdacht in der Nähe von Stuttart

Ein Tornado hat sich am Samstagabend in Ostfriesland gebildet. Er wurde in der Nähe von Krummhörn gesichtet und wirbelte über ein Feld. Schäden und Verletzte sind nicht bekannt.

Auch in Neuhausen auf den Fildern in der Nähe von Stuttgart scheint am Freitag ein Tornado sein Unwesen getrieben zu haben. Anwohner berichteten von sich im Kreis drehenden, regenpeitschenden Regenfällen.

Überflutungen im Norden: 50 Liter Regen in einer Stunde!!

 Unwetter über Norddeutschland und Hamburg
Unwetter über Norddeutschland und Hamburg © imago images/Blaulicht News, Luca Field via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Land unter gab es vor allem in Hamburg und Flensburg. Spitzenreiter war bei den 1!!!-stündigen Niederschlägen Wagersrott in der Nähe von Kappeln an der Ostsee mit offiziellen 48,1 Liter Regen. Die Radaranalyse bestätigt das und macht in dieser Region lokal sogar bis zu 60 Liter. Das ist sonst fast das kompletter Monatssoll. 

Wegen Unwetters ist die Feuerwehr am Samstagabend in Hamburg zu Dutzenden Einsätzen ausgerückt. Es hat sich überwiegend um umgestürzte Bäume oder große Äste gehandelt, die drohten herunterzufallen. Vereinzelt sind Keller voll gelaufen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Video: So geht es mit den Schauern und Gewittern weiter

Die kostenträchtigsten Unwetter in Deutschland

Das waren die schlimmsten Unwetter in Deutschland
Wie die Infografik zeigt, ist der Orkan Kyrill, der im Januar 2007 über Deutschland fegte, mit zwei Milliarden Euro immer noch das Ereignis mit den höchsten Schäden (Zahlen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft).

Das Wetter immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten. 

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?