Unwetter Deutschland: Heftige Hitzegewitter wüteten über Deutschland

Ein Baum stürzt neben einer Eisdiele um, ein Mehrfamilienhaus steht ohne Dach da: Heftige Gewitter haben am Montag in Teilen Deutschlands gewütet. Betroffen waren unter anderem Bochum und Berlin.

Unsere Animation zeigt die Unwetter im Regen- und Blitzradar. Die Gewitter waren kleinflächig und man muss genau hinsehen. Dann kann man sehen, wie sich die Zellen wie aus dem nichts gebildet haben und mit geringer Geschwindigkeit gezogen sind. Die gelben Punkte zeigen Blitze an.

HANDOUT - 26.08.2019, Nordrhein-Westfalen, Bochum: Nach einem kurzen und heftigen Gewitter liegt ein umgestürzter Baum neben dem Außenbereich einer Eisdiele. Der entwurzelte rund 20 Meter hohe Baum verletzte bei dem Unwetter mit Sturmböen, Hagel und
Das hätte böse enden können. Dieser Baum in Bochum wurde vom Gewitter am Montag umgerissen. © dpa, wst

Mehrere Regionen betroffen

Viele Orte in Deutschlands haben von den Gewittern nichts mitgekriegt. Aber dort, wo sie auftraten, waren sie teils sehr kräftig. Die Einsatzkräfte hatten viel zu tun.

In Bochum setzten mit dem Gewitter am Nachmittag kräftiger Regen, Hagel und starke Böen ein und rissen einen 20 Meter hohen Baum um. Er stürzte neben den Außenbereich einer Eisdiele. Auch Ziegel flogen von den Dächern, Autos wurden teils schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand.

In Berlin wurden bei einem Gewitter mit starken Böen eine 250 Quadratmeter große Dachfläche von einem Mehrfamilienhaus abgedeckt. In Rheinland-Pfalz waren Polizei und Feuerwehr rund ums Moselstädtchen Bernkastel-Kues im Einsatz.