Unwetter Bayern: Heftige Regenfälle und Gewitter

Starkregen und Überschwemmungen

In Südbayern gab es am Mittwoch Gewitter mit Starkregen und Überflutungen. Rund um München und im Landkreis Garmisch-Partenkirchen stand das Wasser bis zu einem halben Meter hoch.

Starkregen: Teils fielen bis zu 70 Liter in einer Stunde

Die höchsten Mengen wurden in Burnau mit knapp 73 Liter gemessen. Die Regenmengen könnten aber noch höher ausgefallen sein, da die Messstationen ja nicht flächendeckend sind. Innerhalb von wenigen Kilometern können die Regenmengen erheblich voneinander abweichen. In Holzkirchen, südlich von München, wurde an einer Station knapp 70 Liter, an der anderen Stelle nur rund 35 Liter gemessen.

Entsprechend werden die wirklichen Spitzen oftmals nicht direkt gemessen, sondern müssen nachträglich über eine Radaranalyse geschätzt werden. da könnten dann auch mal 100 Liter in einer Stunde zusammengekommen sein. Wahnsinn -. das ist dann eine fast eine komplette Monatsladung innerhalb von einer Stunde!

Wie entstehen Unwetter

Behalten Sie die Wetterprognosen im Auge

Gerade bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die aktuellsten Wetter-Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?