Unwetter am westlichen Mittelmeer: In Barcelona und auf Mallorca wird es ungemütlich

Auch Südfrankreich können Sie vergessen

Sie wollen in die Sonne verreisen? Nach Spanien vielleicht? Balearen, da sollten die Temperaturen doch schon frühlingshaft sein. Vorsicht: Momentan ist das Wetter in Mitteleuropa weit besser als auf der Iberischen Halbinsel und in Südfrankreich. In den nächsten Tagen nistet sich ein Tiefdruckkomplex über dem Südwesten Europas ein. In Portugal, Spanien und in weiten Teilen Frankreichs wird es sehr ungemütlich. Von Katalonien und Mallorca bis in die Westalpen (inklusive der italienischen Alpen) können bis Samstag gebietsweise bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter runter kommen. Besonders am Freitag und Samstag fällt viel Regen. Dazu wird es vor allem in Südfrankreich auch noch stürmisch.

Freitag und Samstag wird es besonders heftig, danach tritt Besserung ein

Ab Freitag sieht es dann für den Nordwesten Spaniens, den Süden Frankreichs und für Mallorca ziemlich düster aus. Etwa von Barcelona bis Monaco fallen 30 bis 50 Liter, Perpignan bekommt 75 Liter an einem Tag ab. Die Parties an den Urlaubsorten an der Costa Brava (Lloret de Mar etc.) werden gehörig ins Wasser fallen. 40 Liter Regen allein am Freitag. Autsch. 

Auch auf Mallorca wird es bei nur 11 bis 14 Grad extrem ungemütlich und nass. Auch für den Samstag wird noch einiges an Regen prognostiziert. An den Küsten Südfrankreichs können noch einmal bis zu 40 Liter fallen, auch rund um Barcelona um die 20 und auf den Balearen bis zu 10 Liter.

Gefährlich wird es dadurch, dass diese Regenmengen teilweise in kürzester Zeit fallen können. Auch an der algerischen Küste kann es stellenweise kräftigen Starkregen geben. Zusammengerechnet sind in den oben genannten Regionen von Donnerstag bis Sonntag zwischen 50 und 90, örtlich sogar bis 150 Liter pro Quadratmeter möglich.

Normal sind in Marseille knapp 40 Liter im März, in Palma auf Mallorca knapp 30 Liter Regen, in Barcelona sogar nur knapp über 20 Liter. Das also wird allein an diesem Wochenende locker übertroffen.

Video: Der aktuelle Strömungsfilm für Europa für 5 Tage

Mittelmeertief bringt nicht nur Regen, sondern auch Wind

Unwetter am westlichen Mittelmeer: In Barcelona und auf Mallorca wird es ungemütlich
So wie auf unserem Bild aus dem vergangenen Sommer könnte es auch jetzt weder auf Mallorca runterprasseln.

Das Mittelmeertief bringt aber nicht nur viel Niederschlag sondern auch eine Windzunahme mit sich. So muss am Freitag und Samstag im westlichen Mittelmeerraum mit starken bis stürmischen Böen der Stärke 7 bis 8, in einigen Küstenregionen aber auch vereinzelt mit Sturmböen der Stärke 9 gerechnet werden.

Im Laufe des Sonntags wird das Tief voraussichtlich ostwärts abziehen und dann auch im zentralen und östlichen Mittelmeerraum für Niederschläge sorgen. Schon rasch folgen aber weitere Tiefdruckgebiete nach, so dass der Tiefdruckeinfluss im gesamten Mittelmeerraum erhalten bleibt und somit auch im Südwesten Europas mit weiteren Regenfällen zu rechnen ist.