Dramatische Wetterentwicklung

Polarluft bringt extreme Kälte und eiskalten Wind in die Ukraine

von Björn Alexander und Henning Liss

Es wird bitterkalt in der Ukraine. Eisige Polarluft lässt die Temperaturen weit unter den Gefrierpunkt sinken. Selbst an Tage herrscht Dauerfrost von teilweise unter -10 Grad. Und nachts drohen gefühlte Temperaturen von um die -20 Grad. In der aktuellen Situation mit einer teils schwer beschädigten Infrastruktur bedeutet diese Kälte noch eine zusätzliche Bedrohung und Belastung für die Menschen in der Ukraine.

Aktuelle Informationen zum Krieg in der Ukraine finden Sie im Liveticker von RTL.de.

Flüchtlinge in der Ukraine schützen sich mit dicker Kleidung vor der Kälte

Menschen in der Ukraine fliehen vor dem Krieg.
Dicke Kleidung soll diese Flüchtlinge in Lwiw vor der Kälte schützen. (Foto vom 8. März)

Die Nacht auf Dienstag war in der Ukraine kalt bei -1 bis -5 Grad. Tagsüber steigen die Temperaturen nur auf 0 bis 5 Grad (je nach Region). In vielen Teilen der Ukraine liegt eine dünne Schneeschicht. Auf aktuellen Fotos ist zu sehen, wie sich die Menschen mit dicker Kleidung vor der Kälte schützen. Doch nun wird es leider noch deutlich kälter.

Es wird noch kälter: Windchill-Temperaturen bis zu -20 Grad

„Ab Mittwoch breitet sich in der Ukraine extrem kalte Polarluft aus. Die Temperaturen sinken damit nachts – selbst in den größeren Städten wie Kiew oder Charkiw – auf unter minus 10 Grad. Durch den eiskalten Wind fühlt sich das nochmals deutlich kälter an. Die Windchill-Temperaturen bewegen sich gegen minus 20 Grad, zum Teil auch darunter. Und selbst tagsüber liegen die Höchstwerte in der Ostukraine teilweise nicht bei über minus 10 Grad,“ erklärt RTL-Meteorologe Björn Alexander.

Eisige Kälte in der Ukraine aber nur wenig Neuschnee

Am Donnerstag wird es besonders kalt. Die Temperaturen steigen tagsüber nur vereinzelt über den Gefrierpunkt hinaus. Hier die Tageshöchstwerte für einige Städte in der Ukraine:

  • Charkiw (Nordosten): -9 Grad
  • Poltava (Nordosten): -10 Grad
  • Sumy (Nordosten): -9 Grad
  • Kiew (Norden): -2 Grad
  • Luhansk (Osten): 0 Grad
  • Lwiw (Westen): -1 Grad
  • Mariupol (Süden): 1 Grad

In der Nacht auf Freitag liegen die Tiefsttemperaturen weit unter dem Nullpunkt:

  • Charkiw: -10 Grad
  • Poltava: -11 Grad
  • Sumy: -12 Grad
  • Kiew: -10 Grad
  • Luhansk: -6 Grad
  • Lwiw: -10 Grad
  • Mariupol: -7 Grad

Erschwerend kommt hinzu, dass die Temperaturen durch den Windchill-Effekt deutlich kälter wirken können. Die gefühlten Temperaturen am Donnerstagmittag liegen beispielsweise bei -18 Grad in Charkiw und -8 Grad in Kiew. Schnee wird allerdings kaum fallen. Laut Prognosen bleibt es weitgehend trocken.

-30 Grad in Sibirien, Nachtfrost in Griechenland und der Türkei

Die Wetterlage betrifft natürlich nicht nur die Ukraine. In Russland sind die Temperaturen noch kälter: Für Donnerstag zeigt die Prognose für Norilsk in Sibirien -30 Grad – als Tageshöchsttemperatur! Andere Länder nahe der Ukraine spüren die Kälte ebenfalls: In Griechenland und der Türkei gibt es nachts Frost.

Zum Ende der Woche etwas eisig

In der Ukraine wird es am Wochenende wieder etwas milder. Die Temperaturen liegen dann etwa wieder auf dem Niveau von Anfang der Woche. Alexander zur weiteren Entwicklung: „Den Tiefpunkt erwarten die Wettercomputer am Donnerstag und Freitag. Und auch danach bleibt es in den betroffenen Regionen winterlich kalt mit teils strengem Nachtfrost unter minus 10 Grad und nur leichten Plusgraden am Tage.“

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(cli)