Überschwemmungen in Neu-Delhi: Bus von Regenmassen verschluckt

Teile Neu-Delhis überflutet

Stundenlange heftige Regenfälle haben einige Gebiete in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi unter Wasser gesetzt. Die Feuerwehr rettete von den Wassermassen überraschte Autofahrer, die von den Fluten eingeschlossen waren. Auch ein Bus steckte bis zum Dach im Wasser fest. Im Video sehen Sie die Rettungsaktion.

Sommermonsun in Indien führt oft zu Überschwemmungen

Statt den vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter gibt es in Indien den Sommermonsun und den Wintermonsun. Mit dem Sommermonsun beginnt die Regenzeit. Sie setzt im Juni und Juli ein, und ist Fluch und Segen zugleich. Für Wasserversorgung und Bewässerung unerlässlich, sind die Regenfälle oft so stark und lang anhaltend, dass es zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommt. Jedes Jahr gibt es Todesopfer zu beklagen.