Land unter in Hessen

Überschwemmungen durch Dauerregen in Hessen

30 bis 50 Liter pro Quadratmeter binnen 24 Stunden

In vielen Teilen Deutschlands hat es zuletzt ziemlich heftig und lang anhaltend geregnet. Gerne mal mit 24-stündigen Regenmengen von 30 bis 50 Litern auf den Quadratmeter. Das wäre unter anderen Umständen eigentlich kein Problem. Allerdings sind die Böden, Bäche und Flüsse aufgrund der extrem nassen letzten Wochen prall gefüllt und können derartige Wassermassen nicht mehr schnell genug aufnehmen. Lokale Überschwemmungen und hohe Pegelstände sind die Folgen. Besonders heftig ist es derzeit in Teilen Hessens.

Vogelsbergkreis mit überschwemmten Straßen und voll gelaufenen Kellern

Besonders heftig war es zuletzt im hessischen Vogelsbergkreis in den Regionen rund um Alsfeld. So wurden aus Rainrod und Romrod am morgen überflutete Straßen und voll gelaufene Keller gemeldet.

Zumindest meteorologisch wird sich die Lage spätestens zum Wochenende entspannen. Denn Regen und Sturm machen dann dem Frühling mit Sonne und Wärme Platz. Lesen Sie mehr im 7-Tage-Wetter.