Überflutungsgefahr im Süden und Südwesten

Es kommen sehr große Regenmengen zusammen

Überflutungsgefahr im Süden und Südwesten
Bäche und Flüsse können über die Ufer treten

Über Deutschland befindet sich eine Luftmassengrenze, die trockenere Luftmassen im Norden von sehr feuchter Luft im Süden trennt. Heute regnet es besonders im Süden und Südwesten.

Zusätzlich dem bereits gefallenen Mengen kommen nochmal 20 bis 40 l/qm hinzu. Lokal können die Niederschlagsmengen auch noch darüber liegen. Ein Großteil des Niederschlags kommt innerhalb kurzer Zeit zu Stande. So sind mit schauerartigen Verstärkungen und eingelagerten Gewittern stündliche Mengen um 25 l/qm möglich.

Lokal eng begrenzt ergeben sich dadurch auch in der Summe noch etwas höhere Mengen. Für den Raum Stuttgart und den Bodensee sind z.B. Mengen von mehr als 50 l/qm berechnet worden.

In den Starkregengebieten besteht die Gefahr von Überflutungen. Kleiner Bäche oder Flüsse können über die Ufer treten. Außerdem können Straßen und Keller überflutet werden.

Quelle: DWD/wetter.de

Aktuelle Unwetterwarnungen finden Sie auf unserer Unwetterkarte oder auf den Wetter-Detailseiten für ihren Lieblingsort!