Traurig: Diese Eisbärenkinder spielen mit unserem Plastikmüll

Eisbären im norwegischen Spitzbergen nahe des Nordpols spielen mit Plastikmüll.
Kleine Eisbären spielen im norwegischen Spitzbergen mit einer Plastikplane. © SWNS.com

Besorgniserregendes Foto aus der Arktis

Es wäre eigentlich ein niedlicher Anblick, aber an diesem Foto stimmt etwas ganz und gar nicht: Die beiden kleinen Eisbären, die sich hier auf einer der norwegischen Inseln von Spitzbergen die Zeit vertreiben, spielen mit den Resten einer schwarzen Plastikplane.

Expedition "Sail Against Plastic" dokumentierte Umweltschäden

Aufgenommen wurden die bedeutungsvollen Bilder von Mitgliedern der Expedition "Sail Against Plastic". Sie hat es sich zur Mission gemacht, über die Verschmutzung des Meeres in der Arktis aufzuklären. "Es war fantastisch, die Tierwelt und die unglaublichen Gletscher zu sehen", berichtet Claire Wallerstein, die mit ihrem 15-köpfigen Team zehn Tage lang die Umgebung des Nordpols erkundigte, der britischen Zeitung "The Independent". "Aber es war auch eine sehr ernüchternde Erfahrung, zu sehen, wie viel Plastik schon seinen Weg in diese abgelegene und scheinbar unberührte Umgebung gefunden hat."

Wal verendet qualvoll in Thailand
Wal verendet qualvoll in Thailand Das Tier hatte 80 Plastiktüten im Bauch 00:48

Teile des Plastikmülls stammten aus Florida

Neben Plastikmüll, der durch Fischfang entsteht, fanden die Forscher auch Überreste unseres täglichen Lebens: Zigarettenstummel, Plastikflaschen, Wattestäbchen, Feuchttücher und Verpackungen von Lebensmitteln. Teile des umweltschädlichen Abfalls konnten sogar bis nach Florida zurückverfolgt werden.

Die Folgen sind dramatisch: So fand das Expeditionsteam heraus, dass bereits 90 Prozent der Eissturmvögel rund um Spitzbergen eine große Menge an Plastik in ihren Mägen haben. Eine besorgniserregende Entwicklung…