Temperaturprognose der NOAA vom 24.07.2017: Im September und Oktober wird es warm

Neue Woche, neues Glück. Derzeit sieht es danach aus, als könnten September und Oktober noch einen gehörigen Nachschlag in Sachen Wärme bringen.

Gute Aussichten für Späturlauber

NOAA-Temperaturprognose für September 2017 vom 24.07.2017
NOAA-Temperaturprognose für September 2017 vom 24.07.2017 © RTL Interactive

Für den Monat September berechnet die amerikanische Wetterbehörde NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) für ganz West- und Mitteleuropa überdurchschnittliche Temperaturen. Wer sich also zu Herbstbeginn in Portugal oder Spanien aufhält, sollte sich auf eher warme Tage freuen. Auch Frankreich, Italien, die Alpenländer und die Südhälfte Deutschlands dürften danach angenehm spätsommerliche Temperaturen bekommen. Eine deutliche Erwärmung ist ebenfalls für Grönland und Spitzbergen zu erkennen.

Für die Nordhälfte Mitteleuropas und auch Deutschlands stehen die Zeichen dagegen eher auf Durchschnitt. Kälter als normal wird es vermutlich rund um das Schwarze Meer werden.

Etwas zu warmer Oktober

NOAA-Temperaturprognose für Oktober 2017 vom 24.07.2017
NOAA-Temperaturprognose für Oktober 2017 vom 24.07.2017 © RTL Interactive

Für den Oktober sehen die Berechnungen noch krasser aus. Im hohen Norden, also Spitzbergen, könnte es um mehr als 4 Grad zu warm werden. Davon bleibt auch Nordskandinavien nicht verschont, hier sind es immerhin noch gute 2 Grad positive Abweichung.

Für Mitteleuropa werden nun flächendeckend positive Abweichungen von gut einem Grad berechnet. Einzig die südlichen Teile Italiens und Südspanien sind im Oktober auf Durchschnittskurs. Was auch im Oktober bleibt, sind die unterdurchschnittlichen Temperaturprognosen für den Schwarzmeerraum.

Das berechnet die NOAA

Die NOAA berechnet bei dieser experimentellen Langfristprognose die voraussichtliche Temperaturabweichung zum langjährigen Durchschnitt. Aus diesen Berechnungen lässt sich zwar eine Temperaturtendenz ablesen, aber nicht das Wetter vorhersagen. So kann es trotz kühler Tendenz durchaus auch heiße Tage geben.