Supermond verpasst? So schön war der größte Vollmond des Jahres

So nah kommt der Mond erst wieder nächstes Jahr

Gestern gab es wieder einen „Supermond“ am Himmel zu bestaunen. Es war der größte Vollmond des Jahres. Und der erste Vollmond nach Frühlingsbeginn - er bestimmt das Osterdatum.  Den nächsten Supermond gibt es erst in einem Jahr.

Fantastischer Anblick zwischen den Wolkenlücken

Los ging es am Dienstag schon um 21:08 Uhr am Abend. Dann war die Distanz zur Erde am geringsten. Durch die Hellichkeit und seine Größe hat er sicher so einige Hobbyastronomen zum Leuchten gebracht. Seine Vollmondphase erreichte der Mond am Mittwochmorgen um 4:35 Uhr. Um Mitternacht stand er am höchsten.

Termine für die nächsten Supermonde

2020 Mittwoch, 8. April
2021 Dienstag, 27. April
2021 Mittwoch, 26. Mai
2022 Dienstag, 14. Juni
2022 Mittwoch, 13. Juli

Ein paar Fun-Facts um den Supermond

A Super Snow Moon rises behind One World Trade Center and the Manhattan skyline shorty after sunset on February 19, 2019 in New York City. The super snow moon is the second of three supermoon events in the first three months of the year -- a packed l
Der Mond am 19. Februar 2019 in New York. © imago/UPI Photo, JOHN ANGELILLO, imago stock&people

Der Mond erscheint uns so groß, weil seine Distanz zur Erde nur gut 356.000 Kilometer beträgt.

Der Erdtrabant wirkt bei Erdferne also kleiner als bei Erdnähe. Der Größenunterschied entspricht dem zwischen einer 1-Euro- und einer 2-Euro-Münze.

Der Mond erreicht alle 13,6 Monate seinen erdnahsten Punkt. Ist der Mond am Horizont, erscheint er uns noch größer. Da spielt uns unser Gehirn aber einen Streich - es ist die sogenannte Mondtäuschung, eine optische Täuschung. 

Für noch mehr spektakuläre Himmelsblicke brauchen Sie gar nicht lange warten. Die Venus macht gerade eine steile Karriere in Sachen Abendstar. Mehr dazu hier.