Stürmisch und nass: Jetzt wird's richtig ungemütlich!

Hier wird es besonders stürmisch
Hier wird es besonders stürmisch Sturmtief zieht über das Land 00:29

Auch Samstag bleibt es noch stürmisch

Sturmtief "Stina", zieht von England über die Deutsche Bucht und Norddeutschland nach Polen, und verdrängt mit stürmischem Westwind die letzte Kaltluft aus Deutschland. Es treten verbreitet stürmische Böen (55 bis 85 km/h) auf, in exponierten Lagen bläst der Wind mit Orkanstärke (bis 150 km/h)  

So bläst der Wind

Auch am Samstag muss mit Ausnahme des äußersten Nordens sowie des Nordostens fast flächendeckend mit starken bis stürmischen Böen zwischen 55 und 70 km/h gerechnet werden. Im Bergland pfeift der Wind in Böen mit Sturmstärke (bis 85 km/h), auf exponierten Gipfeln wie z. B. dem Brocken mit Orkanstärke (bis 150 km/h) - da können die "frei lebenden" Weihnachtsbäume schon mal ins Wanken geraten und die mühsam aufgestellte Dekoration umgeblasen werden.

Zum Sonntag flaut der Wind in den meisten Regionen ab, nur im Süden bleibt er zunächst noch spürbar und böig.

Dauerregen - bis zu 50 Liter pro Quadratmeter

Dazu wird es ordentlich nass. In den Staulagen der Mittelgebirge und an den Alpen setzt zum Teil heftiger Dauerregen ein, der bis Samstagmorgen rund 50 Liter pro Quadratmeter, in exponierten Lagen des Schwarzwalds und Allgäus auch unwetterartige Niederschlagsmengen um 70 Liter pro Quadratmeter bringt. Auch in den westlichen Mittelgebirgen kommt einiges an Regen herunter, dort liegt die Menge bei bis zu 40 Liter pro Quadratmeter.