Strömungsfilm Europa vom 22.10.2018: Stramme Nordwestströmung bringt Abkühlung

Stramme Nordwestströmung bringt Abkühlung
Stramme Nordwestströmung bringt Abkühlung Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Zwischen einem Hoch über dem Atlantik und einem Tief über der Ostsee strömt in den kommenden Tagen deutlich kühlere und feuchtere Luft nach Deutschland. Außerdem nehmen die Luftdruckgegensätze deutlich zu und damit stellt sich eine stramme Nordwestströmung ein, die an der Nord- und Ostsee Sturm bringt. Durch diese Konstellation wird ein schwall kühler Nordseeluft zu uns geführt. 

Im weiteren Wochenverlauf gerät Deutschland erneut unter Hochdruckeinfluss. Der Wind nimmt ab und es wird mit einer südlichen Strömung kurzfristig wieder etwas milder. Zum Wochenende deutet sich eine erneute Abkühlung an. Die blauen Pfeile stehen auf unserem Strömungsfilm schon bereit. 

Mehr dazu finden Sie in unserem 7-Tage-Trend.

Informationen zum Strömungsfilm Europa

Der Strömungsfilm Europa zeigt die grobe Entwicklung der Hoch- und Tiefdruckgebiete und somit einerseits die Temperaturentwicklung und andererseits die Stärke des Windes.

Die Luft strömt um ein Hochdruckgebiet immer im Uhrzeigersinn, um ein Tiefdruckgebiet gegen den Uhrzeigersinn. Auf der Südhalbkugel ist das genau anders herum. Je nach Lage der Hochs und Tiefs kommt die Strömung oder Luft somit aus den wärmeren südlichen Gebieten oder aus den kälteren nördlichen Gebieten Europas. Wärmere Gebiete sind in orange bis tiefrot, kältere Gebiete in grün bis violett angedeutet. Die Größe und Dichte der Pfeile zeigt die Stärke des Windes an.

Der Strömungsfilm Europa wird einmal am Tag produziert und zeigt die nächsten 5 Tage an.