Strömungsfilm Europa vom 10.12.2018: Luft aus Skandinavien erwischt uns eiskalt

Bald schon wieder eisekalt
Bald schon wieder eisekalt Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Bald können wir den Winter fühlen

Der Winter kehrt zurück nach Deutschland: Spätestens ab Dienstag sinken die Temperaturen merklich. Zunächst bestimmt ein von der nördlichen Nordsee nach Südskandinavien ziehendes Sturmtief unser Wetter. 

Das kräftiges Tief "Marilou" lenkt mit lebhafter, auf Nordwest drehender Strömung zunehmend kältere Luft nach Deutschland. In unserem Film sieht man schön, wie die Westwindzufuhr abgeschnitten wird, der Wind dreht im Laufe der Woche mehr und mehr auf Nord oder sogar Nordost. Das bringt die winterlichen Temperaturen für eine Weile zurück nach Deutschland.

Informationen zum Strömungsfilm Europa

Der Strömungsfilm Europa zeigt die grobe Entwicklung der Hoch- und Tiefdruckgebiete und somit einerseits die Temperaturentwicklung und andererseits die Stärke des Windes.

Die Luft strömt um ein Hochdruckgebiet immer im Uhrzeigersinn, um ein Tiefdruckgebiet gegen den Uhrzeigersinn. Auf der Südhalbkugel ist das genau anders herum. Je nach Lage der Hochs und Tiefs kommt die Strömung oder Luft somit aus den wärmeren südlichen Gebieten oder aus den kälteren nördlichen Gebieten Europas. Wärmere Gebiete sind in orange bis tiefrot, kältere Gebiete in grün bis violett angedeutet. Die Größe und Dichte der Pfeile zeigt die Stärke des Windes an.

Der Strömungsfilm Europa wird einmal am Tag produziert und zeigt die nächsten 5 Tage an.