Notstand in New York

Sturmtief bringt Überschwemmungen an die Ostküste der USA

Überschwemmung in Virgil/USA
Im Bundesstaat New York überschwemmte der Starkregen des Sturms die Ortschaft Virgil. © deutsche presse agentur, Michael Forster Rothbart

70 Liter in wenigen Stunden

Ein Sturmtief hat große Regenmengen und Orkanböen an die Ostküste der USA gebracht. Stellenweise fielen in wenigen Stunden bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Gouverneure von New York City und New Jersey hatten bereits zuvor die Menschen gewarnt und den Notstand ausgerufen.

New York unter Wasser

Starkregen hat in den vergangenen Stunden große Teile der US-Ostküste unter Wasser gesetzt. In New York fielen teilweise mehr als 70 Liter Regen pro Quadratmeter in wenigen Stunden. Wie der nationale Wetterdienst der USA berichtete, waren die Stadtteile Manhattan und Brooklyn überschwemmt worden. Dazu wehte ein starker Wind und es drohten teilweise sogar Tornados. Neben der Stadt New York waren auch alle anderen Bundesstaaten an der Ostküste betroffen. Für Teile von New Jersey, Pennsylvania, New York und im Südwesten von Connecticut wurden bis Mittwoch (Ortszeit) Regensummen von bis zu 200 Litern vorhergesagt. Dementsprechend wurden die Menschen vor Überschwemmungen und Orkanböen von bis zu 120km/h gewarnt. In den Küstenregionen sind dann auch Wellen mit einer Höhe von bis zu 6 Metern möglich.

Notstand ausgerufen in New Jersey und New York

Die Gouverneure von New York und New Jersey hatten bereits vor dem Sturm den Notstand ausgerufen. In New Jersey registrierte die Polizei nahezu 200 Unfälle bis zum Dienstag-Mittag (Ortszeit). Einige Menschen waren mehrere Autofahrer vom Wasser eingeschlossen und mussten mit Booten aus ihrer misslichen Lage befreit werden. In New York City mussten wegen des Unwetters mehrere Flüge umgeleitet werden.

Tausende Haushalte und Geschäfte mussten ohne Strom auskommen. Die Lage verschlimmerte sich derweil sogar noch, da die Windböen zuletzt über 100km/h erreichten.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku im Online Stream

(kfb)