Sonnenwochenende lässt Temperaturen steigen und Pollen fliegen

Mit der Sonne streckt die Natur ihre Fühler aus

Es wird super sonnig und super mild. Ein Mega-Wochenende steht an. Der Vorfrühling kommt in Schwung und die Natur bereitet sich vor. Neben all der Vorfreude haben manche allerdings einen Wermutstropfen zu schlucken. Einige Pflanzen blühen schon und so mancher Allergiker wird es bereits gemerkt haben: Es sind Pollen unterwegs! 

Das Wetter in den nächsten Tagen macht Spaß

Ja, die Tage werden jeden Tag um 4 Minuten länger und es ist endlich wieder sonnig. Besonders schön und mild wird es von Nordrhein-Westfalen bis runter nach Baden-Württemberg. Es werden oft 15 Grad erreicht und damit sprechen wir von einer offiziellen Frühlingstemperatur – im Ruhrgebiet sind ab Freitag sogar Spitzenwerte bis 17 Grad möglich.

Der Samstag wird nach Auflösung lokaler Nebelfelder ebenfalls sehr freundlich und schön. Dann wären sogar 16 Grad in Sachsen und im Berliner Raum drin. Die Sonne zeigt sich weiterhin von ihrer besten Seite. Wie viele Sonnenstunden uns erwarten, erfahren Sie im Video!

Auch am Sonntag ändert sich die Wetterlage kaum – lediglich in der Nordhälfte sind mehr Wolken unterwegs. Die Höchstwerte gehen dort auf 7 bis 10 Grad zurück. In Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sind nochmal 14 bis 16 Grad drin. Zur neuen Woche verabschiedet sich unser Frühlingshoch "Dorit" Richtung Südosteuropa und macht damit den Weg frei mehr Wolken.

Wie lange der Vorfrühling anhält, und ob der Winter noch einmal zurückkommt, können Sie in unserem 30-Tage-Blick erfahren.

Neben der Sonne wird es ein bisschen allergikerfeindlich

Die Vorfreude auf das erste Knaller-Wochenende ist groß. Der Grill wartet auf seinen ersten Einsatz und auch die Natur findet die kommenden Tage nicht schlecht – die ersten Frühlingsblumen fangen bereits an zu blühen und die ersten Bäume werfen ihre Pollen in die Luft. Besonders aktiv sind derzeit Erle und Hasel. Am Donnerstag ist die Pollen-Belastungsintensität im Nordwesten Mittel und im Osten noch gering bis Mittel. Das ändert sich aber zum Wochenende und die Belastungsintensität wird höher. Besonders in der Südhälfte macht sich der Anstieg bemerkbar.

Hier geht es zu der Pollenflugvorhersage für Deutschland!