Unbedingt die warmen Tage genießen!

Der Frühling kommt vor Ostern zurück – aber Saharastaub verhindert den vorgezogenen Sommer

von Oliver Hantke und Carlo Pfaff

Der April zeigte uns bisher eher seine kalte Seite. Doch jetzt will er endlich seine warmen Frühlingsgefühle zeigen. Und eigentlich könnte er uns auch einen Vorgeschmack auf den Sommer präsentieren, wenn da nicht etwas in der Luft liegen würde – ja, genau, der altbekannte Saharastaub aus den letzten Wochen grätscht wieder dazwischen und vermasselt uns die Sommerwerte in der Karwoche.

Wann kommt die Frühlingswärme?

Schon zum Wochenstart machen die Temperaturen einen deutlichen Sprung nach oben. Denn Hoch REINER bestimmt mehr und mehr das Wettergeschehen. Dazu unser Meteorologe Carlo Pfaff: „Nach einer zum Teil frostigen Nacht zum Montag bleibt es am Montag dann überwiegend trocken und zeitweise scheint auch die Sonne. Dabei stören aber ein paar hohe Wolkenfelder. Aber die Temperaturen steigen häufig auf 14 bis 18 Grad, nur im Nordosten noch kühle 8 bis 13 Grad.“

Dienstag und Mittwoch die wärmsten Tage, trotz Saharastaub

Die Grafik zeigt die Höchstwerte für Mittwoch, 13.04.2022: Es wird frühlingshaft warm
Der Mittwoch scheint der wärmste Tag der Woche zu werden. Verbreitet sind um die 20 Grad zu erwarten. Die Sommermarke von 25 Grad werden wir wohl verpassen.

Die Höchstwerte steigen am Dienstag und Mittwoch noch mehr an. Dann knacken wir auch die 20-Grad-Marke, aber mehr auch nicht. „Es stören nicht nur hohe Wolkenfelder, sondern am Dienstag in der Westhälfte, am Mittwoch dann landesweit Saharastaub und der macht die Sonne milchig. Immerhin werden frühlingshafte 17 bis 22, an der Küste 12 bis 16 Grad erreicht“, so Meteorologe Carlo Pfaff. Der Saharastaub vermasselt uns somit die Sommerwerte, die wir ohne den Staub locker geschafft hätten.

Lese-Tipp: Sind Saharastaub und Blutregen gefährlich?

Wie geht das Wetter Richtung Ostern weiter?

Das frühlingshafte und warme Wetter scheint schon wieder vor Ostern zu Ende zu gehen. Dazu unser Meteorologe Carlo Pfaff: „Gründonnerstag liegt eine Kaltfront quer über der Mitte des Landes und bringt hier Regenschauer, örtlich auch Gewitter. In Bayern ist es noch trocken und freundlich, auch im Nordwesten wird es bald wieder trocken. Hinter den Wolken (Norden) Abkühlung auf 10 bis 15 Grad, davor (Süden) noch 15 bis 20 Grad.“

Lese-Tipp: Hier geht zur aktuellen Osterwetter-Prognose

Fazit: Die warmen Frühlingstage bitte unbedingt genießen

In der Sonnenbrille der Australierin Alice spiegeln sich am 24.06.2016 in Berlin das Brandenburger Tor, blauer Himmel und einige Wolken. Foto: Paul Zinken/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Das warme Frühlingswetter sollten wir auskosten, denn es hält nicht lange.

Wir sollten die drei relativ warmen Tage bis Mitte der Woche unbedingt auskosten, denn danach scheint es ja wieder abwärts zu gehen. Und ob Saharastaub oder hohe Wolkenfelder, diese Temperaturen werden uns richtig gut tun nach dem kalten Start in den April.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(oha, apf)