So wird das Reisewetter für Spanien, Frankreich, Italien, Slowenien, Kroatien und Griechenland bis 17.07.

Richtiggehende Hitzewelle am Mittelmeer

Spanien Festland und Balearen:

Richtiggehende Hitzewelle am Mittelmeer
Sonnenanbeter kommen in Spanien, Frankreich, Italien, Kroatien und Griechenland voll auf ihre Kosten. © picture alliance, Reinhold Tscherwitschke

Ein Satz für Ihren Spanienurlaub reicht: "Viel Spaß!" Ums Wetter müssen Sie sich jedenfalls keine Sorgen machen. Bis zum Wochenende (16./17.07.) erwarten Sie viel Sonnenschein und sommerliche Temperaturen: Rund um 25 Grad an der Costa Brava, bis zu 30 Grad an der Costa Blanca rund um Valencia und in Andalusien. Bei durchschnittlich 11 Stunden Sonnenschein kommen Sonnenanbeter voll und ganz auf ihre Kosten. Vorsicht bei Reisen ins Landesinnere: 37 Grad in Sevilla und Madrid sind kein Spaß mehr.

Auch für den Urlaub auf den Balearen müssen Ihnen wegen des Wetters keine grauen Haare wachsen. Dort sind ebenso 12 Stunden Sonnenschein und etwas weniger als 30 Grad an der Tagesordnung. Die Temperatur des Mittelmeers macht den Strandurlaub perfekt, denn es ist an den spanischen Küsten zurzeit bis zu 23 Grad warm.

Südfrankreich:

Auf Ihren Urlaub an der Mittelmeerküste Südfrankreichs können Sie sich freuen. Von Perpignan bis Nizza scheint die Sonne meist 13 bis 14 Stunden vom Himmel. Bei Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad lässt es sich sowohl im Languedoc-Roussillon, als auch an der Côte d‘Azur perfekt urlauben.

Auch an der Atlantikküste dominiert der Sonnenschein. Die Temperaturen liegen erst noch bei 20 bis 23 Grad, steigen aber bis zum Wochenende (16./17.07.) rasch wieder an. Das Mittelmeer hat in Frankreich eine Wassertemperatur von 22 bis 25 Grad, in der Biskaya ist das Wasser mit etwa 20 Grad etwas kühler.

Italien:

Ziemliches Traumwetter haben wir in Italien: Da sind Ihnen sommerliche 30 Grad und mehr sicher. Und dazu erwartet Sie viel Sonnenschein. Aber Halt: Nicht so in Südtirol und in den Alpen. Da wird es ziemlich nass und es kann gewittern. Rechtzeitig zum Wochenende trocknet es ab und wird auch wieder schön. Lago-Maggiore-Urlauber brauchen also nur etwas Geduld. Der Regen zieht am Donnerstag weiter nach Süditalien, ist aber zum Wochenende hin wieder verschwunden.

An den Küsten der Riviera und der Adria stehen täglich bis zu 13 Sonnenstunden auf dem Programm. Wer sich auf das Nachtleben in Italien freut, der kann sich auf nächtliche Temperaturen über 20 Grad einstellen. Das Mittelmeer hat an Italiens Stränden eine Wassertemperatur von etwa 24 bis 26 Grad.

Slowenien/Kroatien:

Von Istrien bis Dubrovnik scheint die Sonne 13 Stunden am Tag und das Ganze bei Temperaturen um 30 Grad im nördlichen Küstenteil und über 30 Grad im südlichen Teil. Allerdings sind Schauer und Gewitter möglich - und zwar sind die umso wahrscheinlicher je näher man den Alpen kommt.

Und so sinken im Laufe der Woche die Temperaturen ein wenig ab, vor allem auf der Halbinsel Pula in Istrien, da bleibt das Thermometer in den Gewittern dann auch mal bei 24 Grad stehen. Trotzdem noch schön. Allerdings sieht es für Slowenien nicht so gut aus. Denn in den Alpen wird das Wetter für die Woche schlecht. Gewittrig, genauer gesagt. An der Küste kann man Glück haben, doch im Landesinnern muss schon mit Regen gerechnet werden.

Das Mittelmeer hat an den Küsten Sloweniens und Kroatiens eine Temperatur von etwa 25 Grad.

Griechenland (Kreta und Ägäis)

Den Regenschirm brauchen Sie für Ihren Urlaub auf den griechischen Inseln in der Ägäis auf keinen Fall einzupacken. Sonnencreme und Sonnenbrille gehören stattdessen ins Urlaubsgepäck. Denn die Sonne scheint dort bis zum Wochenende (16./17.07) verlässliche 12 bis 13 Stunden täglich. Die Temperaturen liegen zwischen 30 Grad und 35 Grad und fallen nachts auf immer noch tropische Werte zwischen 20 und 25 Grad. Und auch das Wasser der Ägäis ist warm, es hat derzeit eine Temperatur von rund 26 Grad.