So viel kostet eine Maß Bier auf dem Oktoberfest

Bier auf dem Oktoberfest
Die Bierpreise auf dem Oktoberfest sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. © iStockphoto, golero

O'zapft is!

Es geht wieder los! Die Wiesn startet und lockt zahlreiche Besucher nach München. Doch wer nicht nur über das Oktoberfest schlendern möchte, sondern im Festzelt auch die ein oder andere Maß Bier trinken will, muss dieses Jahr ganz schön tief in die Tasche greifen.

Die Bierpreise in den großen Festzelten

Auf der offiziellen Webseite des Oktoberfests wurde nun eine Liste mit den Bierpreisen der einzelnen Gastronomen veröffentlicht. Sie bewegen sich zwischen 10,80 Euro und 11,80 Euro und sind damit im Durchschnitt 3,11 Prozent teurer als noch im letzten Jahr.

Hier die Preise in den größten Festzelten:

  • Armbrustschützen-Festzelt: 11,70 Euro (Vorjahr: 11,40 Euro)
  • Augustiner-Festhalle: 11,40 Euro (Vorjahr: 11,10 Euro)
  • Bräurosl: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,40 Euro)
  • Fischer-Vroni: 11,70 Euro (Vorjahr: 11,35 Euro)
  • Hacker-Festzelt: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,40 Euro)
  • Hofbräuhaus-Festzelt: 11,70 Euro (Vorjahr: 11,40 Euro)
  • Käfer Wiesn-Schänke: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,50 Euro)
  • Löwenbräu-Festzelt: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,50 Euro)
  • Marstall: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,50 Euro)
  • Ochsenbraterei: 11,50 Euro (Vorjahr: 11,20 Euro)
  • Paulaner-Festzelt: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,50 Euro)
  • Schottenhamel-Festhalle: 11,75 Euro (Vorjahr: 11,45 Euro)
  • Schützen-Festzelt: 11,80 Euro (Vorjahr: 11,40 Euro)

Aus der Reihe fällt eine Maß Weißbier im Weinzelt, dort zahlt man – wie schon 2018 – sogar 15,90 Euro. Übrigens werden die Bierpreise nicht von der Landeshauptstadt München, die das Oktoberfest veranstaltet, sondern von den einzelnen Gastronomen bestimmt. Allerdings prüft die Stadt die vorgeschlagenen Preise auf Angemessenheit.

Auch die Preise für Wasser sind ziemlich hoch. Zwischen 7,60 Euro und sogar 12 Euro zahlt man für einen Liter.

Wie viel zahlt man für Essen & Co.?

Wenn dann auf dem Oktoberfest der kleine Hunger kommt, wird es nochmal teuer. Zwar haben bisher nicht alle Zelte ihre Speisekarten veröffentlicht, doch zum Beispiel im Löwenbräuzelt bekommt man zwei Weißwürste für 7,50 Euro, ein halbes Bauernhendl für 12,40 Euro oder eine Schweinshaxe mit Kartoffelknödel für 20,50 Euro. Günstiger wird es, wenn man die Wiesn mittags besucht. Viele Zelte haben Angebote zum Mittagstisch. 

Übrigens soll das Wetter auf dem ersten Oktoberfestwochenende traumhaft sonnig werden. Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß und nicht zu leere Geldbeutel am Ende des Tages!