Schwere Unwetter in Griechenland - Tornados in der Ägäis

Tief zieht weiter nach Osten

Heftige Unwetter haben in Griechenland schwere Schäden angerichtet. In der Ägäis bildeten sich bis zu drei Tornados. Es entstanden größere Sachschäden, über Verletzte wurde bisher nichts bekannt.

Das für die Unwetter verantwortliche Tief verlagert sich zunehmend nach Osten. In Griechenland beruhigt sich das Wetter im Laufe der Woche deutlich. Auf den Inseln vor der türkischen Westküste und an der türkischen Küste kann es in den kommenden Tagen aber noch einmal zu heftigen Unwettern mit sehr großen Niederschlagsmengen kommen.