Schockmoment in Chicago: Flugzeug rutscht von vereister Landebahn

Chicago: Heftige Schneefälle wirbeln Flugverkehr durcheinander

Schrecksekunde für die Passagiere eines American-Airlines-Fluges nach Chicago: Wegen sibirischer Kälte und stundenlanger Schneefälle ist die Landebahn vereist, der Flieger kommt ins Rutschen und schlittert unkontrolliert über die spiegelglatte Landebahn. Wie die Passagiere den Schockmoment erlebten – im Video.

Schnee-Chaos in Illinois: Mehr als 600 Flüge gestrichen

Schnee fällt auf das United Terminal am O'Hare Airport. Heftiger Schneefall hat in Chicago zu Hunderten Flugausfällen geführt. Der größte internationale Flughafen O'Hare war am Montag besonders betroffen.
Der O'Hare-Flughafen ist vom Schneechaos besonders betroffen: Hunderte Flüge mussten schon gestrichen werden. © dpa, Daryl Van Schouwen, fgj

Der Winter kam über Nacht: Chicago, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Illinois, ist am Montag eingeschneit worden. Der größte internationale Flughafen der Stadt, der O'Hare Airport, ist besonders betroffen: Hunderte Flüge mussten wegen des Schneechaos bislang schon gestrichen werden – und die Flocken werden nicht dünner.

Zu spüren bekamen den Wintereinbruch vor allem die Passagiere des Fluges AA4125 der Fluggesellschaft American Airlines. Ihre Maschine war am frühen Morgen in Greensboro, North Carolina, gestartet und setzte gegen 8.30 Uhr Ortszeit in Chicago zur Landung an – rutschte und polterte aber sofort über die spiegelglatte Landebahn.

Eine glücklicherweise harmlose Schlitterpartie: Wie die Fluggesellschaft mitteilte, kamen alle Insassen mit dem Schrecken davon, verletzt wurde niemand. Die Passagiere nahmen den Zwischenfall mit Humor: "Scheint, als wären wir gelandet", kommentiert ein Passagier trocken, zu hören auf einem Twitter-Video.