Schnee und Glätte im Osten: Viele Unfälle in Sachsen-Anhalt und Brandenburg

Selbst Rettungswagen rutschten in den Graben

So manch eine Rutschpartie ist in den östlichen Bundesländern im Straßengraben geendet. Auf den Autobahnen in Sachsen-Anhalt krachte es in der Nacht auf Donnerstag gleich reihenweise. Auf der A2 bei Irxleben landete ein Kleintransporter in der Leitplanke.

Schon am Nachmittag hatte es vor allem in der Lausitz angefangen zu schneien. Nahe Görlitz geriet ein Laster in den Gegenverkehr und krachte in ein Auto.

Selbst die Retter steckten plötzlich in der Klemme. Ein Krankenwagen rutschte im Einsatz von der Straße. Vorsicht ist auch weiterhin geboten, denn Schnee und Glätte drohen vielerorts auch in den nächsten Tagen. Erst am Samstag wird es dann deutliche Plusgrade geben.