Schnee in Deutschland: Fehlanzeige!

Hier gab es diesen Winter 0,000 Tage Schnee

Kein Schnee – weit und breit – dieser Winter war für alle Freunde der weißen Schneeflocke eine Riesenenttäuschung. Halb Deutschland musste ohne einen einzigen Tag mit einer geschlossenen Schneedecke auskommen. Und der Blick in die nächsten Wochen sieht auch nicht sehr winterlich aus.

Im Video sieht man einen winzigen Kälteeinbruch am Mittwoch, und dann wieder nur laue Frühlingsluft

Wo ist denn da der Winter geblieben?

Die gesamte Nordhälfte der Republik hat in dieser Wintersaison ins Grüne geblickt. In Schleswig-Holstein gab es keinen einzigen Tag eine geschlossene Schneedecke. Zwar sind mal ein paar Flocken herunter gerieselt, liegen geblieben ist jedoch nichts.

Ebenfalls fast eine Nullnummer in Sachen Schnee war die Schneesaison in Niedersachsen. Mit einem Schneetag können sich ein paar Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern brüsten. Eine stolze Brust kann das jedoch nicht sein – denn nach 24 Stunden war der Winterzauber schon wieder vorbei.

Die Kinder in Brandenburg konnten vom Schneemann in diesem Jahr nur träumen

Winter ohne Schnee
Bei diesem Winter wird sogar der Schneemann sauer. © Chris Badzioch

Auch Brandenburg ging leer aus – lediglich an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern war es ganze zwei Tage weiß. Zu mehr als einem kleinen traurigen Schneemann hat das nicht gereicht.

Sachsen-Anhalt hat an der Grenze zu Thüringen eine ganze Winterwoche genießen können - die zählten jedoch dann für Thüringen. Doch sonst war da nicht viel zu holen in Sachen Schnee. Genauso Nordrhein-Westfalen, dort blieb ein weißer Winter ein ferner Traum.

Sieger und Verlierer in Sachen Schnee


  1. Bayern: 6,9
  2. Baden-Württemberg: 4,0
  3. Thüringen: 2,0
  4. Hessen: 1,5
  5. Sachsen: 1,2
  6. Nordrhein-Westfalen: 0,9
  7. Rheinland-Pfalz: 0,8
  8. Saarland: 0,6
  9. Sachsen-Anhalt: 0,5
  10. Niedersachsen: 0,3
  11. Mecklenburg-Vorpommern: 0,1
  12. Schleswig-Holstein: 0,0
  13. Brandenburg: 0,0

Flächenmittel der Tage mit einer geschlossenen Schneedecke / Quelle: DWD

Bayern und Baden-Württemberg als Winterwonderland-Sieger

Etwas mehr Schnee gab es in Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen. Zwischen einem und rund 25 Schneetagen konnten dort gezählt werden.

Bayern und Baden-Württemberg gehen mit 15 bis 25 Schneetagen klar als Sieger hervor, am Alpenrand geht die Zahl der Tage mit einer geschlossenen Schneedecke sogar an die 80 heran. Rund um den Kaiserstuhl blieb es jedoch genau so grün wie in Schleswig-Holstein.

Und so geht es weiter

Ob wir in dieser Wintersaison noch Chancen auf eine geschlossene Schneedecke haben, bleibt fraglich. Der Blick auf die kommenden Wochen in Sachen Wetter gibt es hier im 30-Tage-Wettertrend.