Schafft es das warme Frühlingswetter bis ins Wochenende?

Frühlingsanfang bringt milde Temperaturen
Frühlingsanfang bringt milde Temperaturen Es geht steil bergauf! 00:34

Am Mittwoch war kalendarischer Frühlingsanfang (22:58 Uhr)

Das erste Frühlingsintermezzo steht bevor. Allerdings strahlt nicht in allen Regionen von Deutschland die Sonne vom Himmel. Dafür werden überall sehr milde Temperaturen erreicht. Das Frühlingswetter hält noch mindestens bis Samstag durch. Der schönste Tag dürfte der Freitag werden. Wie die Frühlingsluft zu uns kommt, sehen Sie im Video! 

Freitag wird der beste Tag der Woche

Hoch „Hannelore“ bestimmt unser Wetter und bringt sonniges Wetter in der Südhälfte. Dazu steigen die Temperaturen weiter an. Wir dürfen uns auf frühlingshafte Temperaturen um 17 Grad in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin, Brandenburg, Hessen und im Südwesten von Baden-Württemberg freuen. Einschränkungen gibt es im Norden und in Bayern. Insbesondere in der Nordhälfte kann sich die Sonne zwischen den vielen Wolken kaum durchsetzen. Mit 8 bis 13 Grad wird es hier auch etwas kühler.

Der Freitag wird der wärmste Tag der Woche. In der Westhälfte dürfte die 20-Grad-Marke geknackt werden. Dann erreichen wir auch im Nordwesten und Südosten Höchstwerte um 18 Grad. Die Sonne kämpft sich ebenfalls weiter Richtung Norden voran – Wolken bleiben aber an den Küsten immer noch ein Thema.

Nach einem bombastischen Freitag mit Höchstwerten um 20 Grad im Westen und Südwesten sickert am Samstag etwas kühlere Nordseeluft in den Nordwesten. Damit werden dort nur noch Temperaturen um 15 Grad erreicht. Außerdem tummeln sich zahlreiche Wolken am Himmel. Es sollte aber trocken bleiben. Anders sieht es im großen Rest aus – je weiter man in den Süden kommt – desto mehr Sonne gibt es. Am wärmsten wird es an der Oder-Neiße-Grenze mit bis zu 20 Grad.

Der Frühling startet
Der Frühling startet Wettermoderatorin Eva Imhof kommentiert 00:32

Ab Sonntag lassen die Temperaturen leicht nach

Der Sonntag fällt dann auch in der Südhälfte kühler und wolkiger aus mit einzelnen Schauern rund um die Mittelgebirge. Und in der neuen Woche muss der Frühling sich noch gegen weit verbreiteten Frost kämpfen. Tagsüber werden es immerhin 8 bis 15 Grad.

Wie es dann mit dem Wetter weitergeht, lesen Sie in unserem 30-Tage-Blick oder klicken Sie sich durch unsere Wetterkarten für Deutschland.