Schädlingsbekämpfer zeigt: Diese Mittel helfen wirklich gegen Ameisen im Haus

Geniale Hacks gegen Ameisen in der Wohnung
Geniale Hacks gegen Ameisen in der Wohnung Hat jeder zu Hause 01:25

Sprays, Ameisenköder, Thymian - im Internet häufen sich die Tipps

Ameisen in der Küche - haben Sie das Problem gerade auch? Dann sind Sie nicht allein, denn vor allem im Sommer kommen sie plötzlich überall auf ihren Ameisenstraßen angekrabbelt und man wird sie so leicht auch nicht wieder los. Wo kommen sie her? Und wie kann man die kleinen Biester wieder vertreiben? Sprays, Ameisenköder, Thymian - im Internet häufen sich die Tipps, wie Ameisen vertrieben werden können. Aber was ist nur Mythos und was bringt wirklich etwas? Den genialsten Hack verrät Ihnen Schädlingsbekämpfer Peter Lieving in unserem Video!

Eine Späher-Ameise macht schon fast eine Kolonie

Ameisen als Haustiere hat wohl keiner wirklich gern - aber die ungeladenen Gäste finden trotzdem immer einen Weg ins Haus. Ab April erwachen die Insekten aus ihrer Winterstarre, bis zu 40 cm tief eingebuddelt unter der Erde. Dann aber heißt es: Hallo Frühling, wo gibt es hier was zu futtern? Späherameisen machen sich auf den Weg, um gute Nahrungsquellen zu erschließen. Das sind dann bei Ihnen im Haus nur Einzelsichtungen, bei denen noch keiner etwas Böses vermutet.

Deswegen gilt auch präventiv: Keine Lebensmittel lange offen stehen lassen! Einer Späherameise reichen ein paar Kuchenkrümel, schon versprüht sie auf dem Rückweg zum Bau ein Pheromon, das den Arbeiterameisen den Weg weist und zum Bau der berühmten Ameisenstraßen führt. Den Weg ins Haus finden sie über undichte Türen, kleinste Wandlücken oder Fenster, Wandrisse oder beschädigtes Holz.