Sauberer Strom und Wasser

Solarenergie über Wasserkanälen mit der Kraft von 13 Kernkraftwerken

von Karim Belbachir und Christian Häckl

Solarstrom sammeln, dabei gleichzeitig Wasser sparen und dessen Qualität erhöhen? Was nach zu viel des Guten klingt, soll im US-Bundesstaat Kalifornien noch in diesem Jahr als Projekt umgesetzt werden.

Im Video: Christian Häckl stellt das Projekt Nexus vor

Alle News rund um das Thema Klima und Klimakrise

Mit unseren „Klima Update“-Sendungen immer informiert sein

Wasser eingespart und Qualität verbessert

Solardach für einen Wasserkanal in Kalifornien
Mehrere Tausend Kilometer ist der Kanal lang. Genug Platz, um mit ausreichend Solarpaneelen Strom zu erzeugen.

Zwei Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen beinhaltet das Projekt Nexus im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien. Nicht nur nachhaltige Energie soll abgeschöpft werden, sondern auch noch das Verdunsten von Wasser aus einem Bewässerungskanal verlangsamt werden. Geplant ist, Teile der Bewässerungskanäle des Turlock Irrigation Distrcts mit Sonnenkollektoren zu überdachen. Mehr als 6.400 Kilometer der Wasserstraße könnten mit einem solchen Solardach überbaut werden.

Das brächte eine Einsparung von Hunderten Milliarden Liter Wasser, die für die Bewässerung von Ackerland gebraucht werden oder eben für die Versorgung von etwa zwei Millionen Menschen. Ganz nebenbei könnte auch dem Algenwachstum in den Kanälen Einhalt geboten und somit die Wasserqualität erhöht werden. Das verhindert Krankheiten und außerdem würden so rund 13 Gigawatt Strom erzeugt. Eine Menge, die der Leistung von 13 Kernkraftwerken entspräche.

Vorbild in Indien

Am Projekt Nexus arbeiten neben Turlock Irrigation District auch das Unternehmen Solar AquaGrid und die University of California (UCLA) mit. Bisher ist dies nur eine Studie über die Machbarkeit und Vorteile des Projektes. Wesentlich weiter sind da die Inder. Die begannen bereits vor 10 Jahren ein ähnliches Unterfangen im Bundesstaat Gujarat, das auch als Vorbild für die Amerikaner diente. Dort wurde ein Teil des Narmada-Wasserkanals mit Solaranlagen überdacht.

In Kalifornien ist ein Baubeginn noch im Jahr 2022 anvisiert und soll bis 2024 abgeschlossen sein.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Klima-Rekorde - Ist Deutschland noch zu retten? Die Doku im Online Stream auf RTL+

(kfb, hha)