Satellitenfilm vom 17.04 bis zum 19.04.: „Katharina" bleibt bei uns der Boss

Hoch „Katharina“ schwebt seit über 10 Tagen am nördlichen Rand unserer Wetterkarten. Sämtliche Tiefs beißen sich an ihr die Zähne aus.

Seit Wochenbeginn verdrängt sie die Wolken aus Deutschland, so dass wir uns auf ein sonniges Osterfest freuen dürfen. Daran konnte auch Tief „René“ nichts ändern.

Am Donnerstag und Freitag setzte „Katharina“ ihren Weg nach Mitteleuropa nur ein wenig fort. Sie hat aber die volle Verantwortung für das Wetter, das wir jetzt haben und noch ein paar Tage genießen dürfen. Auf diesem Wege: Danke, Boss!

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.