Satellitenfilm vom 17.02 bis zum 19.02.: Das Frühlingshoch „Hannelore“ beginnt zu wirken

Ein Ableger des Azorenhochs ist bis nach Mitteleuropa gereist. Als Hoch „Hannelore“ beginnt es nun, die Wolken über Süddeutschland auszudünnen. Pünktlich zum morgigen Frühlingsbeginn wird es wärmer und teils auch sonnig.

Unser Satellitenfilm zeigt aber auch dichte Wolkenfelder atlantischer Tiefausläufer, die an der Nordflanke von „Hannelore“ entlangziehen.

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.