Satellitenfilm vom 07.03. bis zum 09.03.: Auf ein Tief folgt bald das nächste

Tief „Cornelius“ bestimmte ein paar Tage das Wettergeschehen in Deutschland. Nun aber wanderte „Cornelius“ in nordöstlicher Richtung weiter, da es durch den hohen Druck, der vom Mittelmeer bis nach Russland reicht, von einer Zugbahn ostwärts abgelenkt wird. Die nächsten Tiefs haben sich auf dem Atlantik schon in Lauerstellung gebracht. Es sind „Dragi" und „Eberhard", die uns bald beehren - mit Regen, Wind und kühlerer, feuchter Luft.

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.