Satellitenfilm vom 04.04. bis zum 06.04.: Tiefs bringen erst noch Frühlingswärme

Das Mega-Tiefdruckgebiet „Philipp“ bewegte sich seit Donnerstag kaum vom Fleck. Die Luftmassengrenze brachte vor allem dem Westen viele Wolken und auch einige Niederschläge. Im Nordosten war es dagegen schon recht sonnig. Mit Hilfe von zwei kleinen Tiefs schaufeln diesmal also gleich drei Tiefs relativ warme Luft zu uns. Ein Hochdruckgebiet ist eigentlich nicht in der Nähe. Bis Montag behält die Ost- bis Südostströmung die Oberhand und es bleibt fast im ganzen Land noch mild.

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.