Satellitenfilm vom 02.04. bis zum 04.04.: Wettergrenze liegt genau über Deutschland

Das Hoch „Jana“ ist zwar weit nach Osteuropa abgedriftet, hat aber seinen Einfluss auf Deutschland auch am Donnerstag noch nicht ganz verloren. Denn im Zusammenspiel mit Tief „Philipp" wird warme Luft in den Osten Deutschlands geführt. Zudem ist es hier noch wolkenlos. Ganz im Gegenteil zum Westen Deutschlands. Hier hängt die Front förmlich unverändert, genauso wie sich der Kern des Tiefdruckgebietes seit Dienstag kaum verlagert hat.

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.