Satellitenfilm Europa (16.11.2017 bis 18.11.2017): Trügerische Ruhe über Mitteleuropa

Trügerische Ruhe über Mitteleuropa
Trügerische Ruhe über Mitteleuropa Der Satellitenfilm für Europa (16.11. bis 18.11.) 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Die letzten Tage waren recht entspannt, was die Vorgänge in unserer Atmosphäre angeht. Im Norden sorgten schwache Tiefausläufer für einen leicht unbeständigen Wettercharakter. Mit einer südwestlichen Strömung wurde feuchte und relativ milde Atlantikluft herangeführt. 

Im Süden war es oft neblig, im Norden frischte der Wind mehr und mehr auf. Am Freitagmorgen kehrte dann im Westen Wetterberuhigung ein und die Sonne kam auch mal raus. Das Hoch 'Zoe' macht sich langsam bemerkbar. Es wird am Wochenende aber einen harten Kampf gegen Peter und seine Regengebiete führen müssen. 

Wenig Änderungen gab es bei Tief 'Numa' über dem Mittelmeer. Es kringelte sich förmlich über der Adria ein und sorgte für heftige Unwetter im Mittelmeerraum. 'Numa' hat mittlerweile auch ein Auge entwickelt und ähnelt damit einem Hurrikan. Entsprechend wird in diesem Zusammenhang von einem Medican gesprochen.  

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs: Der Strömungsfilm für die kommenden fünf Tage.

So kommt die Wärme in der kommenden Woche zu uns
So kommt die Wärme in der kommenden Woche zu uns Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.