Satellitenfilm Europa (13.12.bis 15.12.2017): Nordseetief 'Zubin' brachte ungemütlich windiges, nasskaltes Wetter

Nordseetief 'Zubin' brachte windiges, nasskaltes Wetter
Nordseetief 'Zubin' brachte windiges, nasskaltes Wetter Der Satellitenfillm vom 13.12. bis zum 15.12. 00:00:43
00:00 | 00:00:43

Nordseetief mischt unser Wetter auf

Tief 'Zubin' ist verantwortlich für das windige und nasskalte Schauerwetter der letzten Tage. Schon am Mittwochvormittag erreichte uns ein Ausläufer des besagten Tiefs und brachte  feuchtkalte Luft mit vielen Wolken und Niederschlägen. Vor allem aber bewirkte 'Zubin' stürmischen Wind, der am Donnerstag teils erhebliche Unwetterschäden verursachte. Auch zum Wochenausklang am Freitag liegt Deutschland weiterhin unter Tiefdruckeinfluss. Dabei wird mäßig kalte und sehr feuchte Meeresluft polaren Ursprungs zu uns geführt, die zeit- sowie gebietsweise für ergiebige Niederschläge sorgt.

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs: Der Strömungsfilm für die kommenden fünf Tage.

Und wieder kalte Luft aus Norden
Und wieder kalte Luft aus Norden Der Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.