Sandsturm in China: Alles verfärbt sich gelb-braun

Ein heftiger Sandsturm ist in China durch Hami, einem Regierungsbezirk im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang, gefegt.

Der Himmel über dem ländlichen Gebiet, das an der Grenze zur Mongolei liegt, verdunkelte sich gelb-braun. Die Sicht betrug unter 50 Meter. Die Menschen auf den Straßen schützten sich mit Masken vor dem herumwirbelnden Sand und Staub. Aus Sicherheitsgründen fiel der Unterricht an vielen Schulen aus. Die örtlichen Meteorologen gaben die Warnstufe gelb heraus.