Das kann man auch mal positiv sehen

Rückblick der etwas anderen Art: So schön war der Mai 2021

Frühling im Siegerland, nach erneutem Regen am Abend zeigt sich ein Regenbogen über dem Ort Siegen-Oberschelden.
Auf Regen folgt Sonne. So war das diesen Mai. Und deshalb gab es oft so schöne Regenbögen zu sehen wie diesen hier im Siegerland. © imago images/Rene Traut, Rene Traut via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Mai wird wohl gut zwei Grad zu kalt sein

Dieser Mai ist uns ja nun wirklich in die Knochen gekrochen. War das kalt. Und dann ständig diese Schauer. Die Zahlen belegen das recht eindrucksvoll: Dieser Mai wird etwa 2 Gad zu kalt werden, das ist in Zeiten des Klimawandels schon bemerkenswert. Außerdem brachte er uns zu wenig Sonne und zu viel Regen.

Alle News über den Klimawandel

Da war doch auch viel Schönes dabei

Ein Getreidefeld mit Gerste.
Getreide braucht es gar nicht so warm. © dpa, Jan Woitas, woi jat

Alles so schön grün: Ja, es stimmt, im vergangenen Jahr waren viele Wiesen jetzt schon gelb. Der Regen in diesem Frühjahr hilft, die Dürre in den tieferen Bodenschichten zu lindern und bringt nebenbei sattes Grün in die Natur. Büsche, Bäume, Wiesen – ein herrlicher Anblick.

Bauern sind happy: Auch die Landwirte freuen sich über den Wasser-Puffer, den die nun gesättigten Böden haben. Außerdem waren die niedrigen Temperaturen besonders für das Wintergetreide gut. Überhaupt braucht es das Getreide nicht so heiß. Der Mais allerdings hätte sich über ein paar Grad mehr gefreut. Allen kann man es eben nie recht machen.

Das Klima Update: Mit diesen Problemen sind wir konfrontiert

Talsperren gefüllt - Gartenblümchen gut versorgt

01.05.2021, Hessen, Edertal.
So schön kann es aussehen, wenn eine Talsperre überläuft: Abendliche Lightshow an der Edertalsperre in Hessen. © dpa, Nadine Weigel, nadine weigel htf

Garten wässern nicht nötig: Gartenbesitzer werden es gemerkt haben, da musste man nicht wirklich nachhelfen beim Gießen. Es kam genug Wasser von oben. Und wer eine Regentonne hat, der darf sich über eine niedrige Wasserrechnung freuen. Die Blümchen haben es auch genossen und vor allem die Obstbäume sind gut durch dieses feuchte Frühjahr gekommen. Zumindest da, wo die Nachtfröste nicht in schon bestehende Blüten geschlagen haben. Das Obstjahr könnte gut werden.

Talsperren: Auch hier sieht es dank des Regens ganz gut aus, wobei es regionale Unterschiede gibt. Die Edertalsperre in Nordhessen, einer der größten in Deutschland und maßgeblich für den Wasserstand der Weser verantwortlich, läuft derzeit sogar über. Auch in Sachsen und in NRW sind die Füllstände absolut im Rahmen, im Harz hingegen ist vielerorts noch Luft nach oben. Aber Probleme mit der Wasserversorgung werden wir 2021 nicht bekommen.

Der Frühling ohne Frühling: Unser Frühjahr 2021 war zu kalt – das gab es lange nicht mehr

Gut geschlafen – nicht geschwitzt: Es ist ja auch mal schön zu hören, wie der Regen gegen die Scheibe klatscht, das hat doch was von Zeltlager-Romantik. Und die tropischen Nächte, in denen wir wegen der hohen Temperaturen schlecht schlafen, kommen bestimmt noch. Die braucht doch kein Mensch im Mai.

Corona hätte doch eh den Spaß vermasselt: Und noch was: Wie ärgerlich wäre es denn bitte gewesen, wenn wir den ganzen Mai Schwimmbad- und Biergarten-Wetter gehabt hätten und dann ist alles geschlossen? Na, also, sind wir dem Mai 2021 doch einfach mal dankbar.(osc)


Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?