Herbstanfang mit richtigem Herbstwetter

Richtig Herbst: Knackige Nächte mit Frost, dazu morgens Nebel

von Oliver Scheel

Der Herbst steht vor der Tür. Am 23. September um 3.03 Uhr beginnt der Herbst 2022 auch kalendarisch, nachdem die Meteorologen ihn ja schon am 1. September eingeläutet haben. Dass der Hitzesommer vorbei ist, dürfte nun auch der letzte gemerkt haben. Das vergangene Wochenende war ja ziemlich zum wegschmeißen. Jetzt kommen zwar wieder etwas sonnigere Tage, die haben es aber in sich, denn: Es wird nachts richtig kalt. Und morgens dürfen wir dann den ersten richtigen Herbstnebel bewundern. Hier die Einzelheiten zu den Tagen des Altweibersommers mit knackigen Nächten.

So wird das Wetter in den kommenden bei Ihnen

Unseren Regenradar immer im Blick haben

Dienstag: Null Grad in den Höhenlagen

Tiefstwerte am Dienstag
Das wird ganz schön kalt - vor allem im Alpenraum, aber auch im Südosten.

Je mehr es nachts aufklart, umso kühler wird es. Wenn die schützende Wolkendecke fehlt, entweicht die Wärme ins Weltall. In der kommenden Nacht erwarten wir Tiefstwerte meist zwischen 9 Grad und 4 Grad in Oberstdorf. Vereinzelt wird es Bodenfrost geben, vor allem in einigen Mittelgebirgstälern. Dort kann die Null-Grad-Grenze auf jeden Fall unterschritten werden.

In Höhenlagen ab etwa 1.000 Metern wird es definitiv frieren, auch in einem Streifen vom Erzgebirge bis hinunter in den Bayerischen Wald wird es zu Nachtfrösten kommen. Selbst ganz im Norden sind die 0 Grad möglich. Noch schlimmer aber wird es in der Nacht auf Mittwoch.

Mittwoch wird es nochmal merklich kälter

Tiefstwerte am Mittwoch
Die wohl kälteste Nacht der Woche ist die auf Mittwoch. Verbreitet sind 0 Grad möglich-

Die Nacht auf Mittwoch wird noch eine Spur kälter. Warum? Weil die Auflockerungen zunehmen. Wie unsere Karte zeigt, rutschen die Tiefstwerte fast flächendeckend Richtung 0 Grad. Im Alpenraum sind in den Höhenlagen auch -5 Grad oder mehr möglich. Erstaunlich ist, dass sogar an den Küsten die Werte bis zum Gefrierpunkt fallen können. Und das noch VOR dem offiziellen Herbststart am Freitag.

Schön: Da es auflockert, werden wir am Mittwochmorgen oft die Sonne sehen, die die Nebelfelder langsam auflöst. Ein Spaziergang oder eine kleine Radtour (mit Handschuhen und Mütze unterm Helm) sind dann angebracht. Zum ersten Mal wieder schöne sonnige Herbststimmung mt Tau auf den Wiesen und den leicht im Wind wehenden Spinnweben zwischen den Pflanzen, auf denen die Tautropfen sitzen. Ein tolles Fotomotiv.

Auch am Donnerstag Bibberkälte am Morgen

Tiefstwerte am Donnerstag
Auch am Donnerstag wird die morgendliche Joggingrunde in der Kälte gedreht.

Auch die Nacht auf Donnerstag wird noch knackig. Im gesamten süddeutschen Raum und im Nordwesten sind Nachtfröste möglich. Auch Sachsen und Thüringen sowie die Gebiete an der Ostsee müssen mit 0 Grad rechnen.

Zum Wochenende wird es langsam wärmer, auch weil die Bewölkung wieder zunimmt. Dann sind aber auch die schönen Altweibersommer-Tage vorbei.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(osc)