Gesunder Schokoladen-Genuss

Rezept für saftige, vegane Süßkartoffel-Brownies ohne Mehl und Zucker

Schoko-Brownie
Dieses saftige Brownie-Rezept ist besonders für experimentierfreudige Hobby-Bäcker. © sil007 - Fotolia

von Laura Stunz

Klingt fast zu schön um wahr zu sein: Diese Brownies kommen ohne Mehl und Zucker aus, sind dabei noch vegan und liefern nicht zuletzt Mineralstoffe und Vitamine. Ein Traum für alle gesundheitsbewussten Naschkatzen. Das Rezept.

Geheimzutat Süßkartoffel: So wird der schokoladige Brownie-Genuss gesund und vegan

Sie gelten als besonders gesund und werden mit Vorliebe gebacken oder in Form von Fritten zu Burgern serviert: Süßkartoffeln. Doch haben Sie die "Patate" schon einmal süß verarbeitet? Wenn nicht wird es schleunigst Zeit. Süßkartoffeln geben Kuchen und Gebäck nicht nur eine tolle Konsistenz, sondern gleichzeitig ein spannendes Aroma mit natürlicher Süße – ganz frei von industriellem Zucker. Wie wäre es beispielsweise mit saftigen, schokoladigen Brownies aus Süßkartoffeln?

Lese-Tipp: Glutenfreie Brownies mit Avocados statt Butter backen

Zugegeben, die Kombination klingt zunächst gewöhnungsbedürftig, Sie sollten ihr jedoch in jedem Fall eine Chance geben. Ihre Experimentierfreudigkeit wird mit vollmundigen Brownies belohnt werden, welche ohne Zucker und Mehl auskommen und dabei sogar vegan sind. Dank der einzigartigen Nährstoffzusammensetzung der Süßkartoffel nehmen Sie zudem eine Ladung an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen auf und naschen sich so wortwörtlich gesund.

Süßkartoffeln im Brownie liefern wertvolle Nährstoffe

Bekannt ist die aus Mittelamerika stammende Süßkartoffel für ihr tieforangenes, kräftig violettes oder weißes Fruchtfleisch. Neben ihrer Optik punktet sie mit einem hervorragenden Nährstoffprofil. Sie enthält reichlich Vitamin A, E sowie Betacarotin und unterstützt so Sehkraft, Haut und Haare. Außerdem enthält sie doppelt so viele Ballaststoffe wie eine normale Kartoffel, hält dementsprechend lange satt und unterstützt die Verdauung. Große Mengen an Kalium, Magnesium und Calcium machen die Süßkartoffel zu einer wahrlichen Mineralstoff-Bombe. Ihre süße Note verdankt sie ihrem hohen Zuckergehalt – dieser lässt den Blutzuckerspiegel aber dank niedrigem glykämischen Index nicht so schnell in die Höhe schießen wie es bei der normalen Kartoffel der Fall ist.

Eine Süßigkeit der Natur

Die mehlig-weiche Konsistenz gekochter Süßkartoffel dient als Basis des Brownie-Teiges und ersetzt so Mehl sowie Bindemittel wie Ei gleichermaßen. Als weiterer Mehlersatz werden gemahlene Mandeln verwendet, sie geben den Brownies einen leicht nussigen Geschmack und sind zudem reich an Eiweiß und Ballaststoffen. Medjool-Datteln unterstützen die natürliche Süße der Süßkartoffel, die "Königin der Datteln" überzeugt mit ihrer karamelligen Note. Alternativ können Sie auch Soft-Datteln verwenden. Da diese jedoch deutlich kleiner sind, sollte die Menge je nach Gusto auf 18 bis 20 Stück erhöht werden.

Für die schokoladige Note sorgt Backkakao – dieser ist ungesüßt, leicht herb und schmeckt intensiv schokoladig. Wer Lust auf einen Genuss der Extraklasse hat, fügt dem Basisteig spannende Mix-Ins hinzu. Kakaonibs, gehackte Nüsse oder getrocknete Früchte wie Bananenchips machen die Süßkartoffel-Brownies zum kulinarischen Highlight. Gebacken und beträufelt mit Schokoladenglasur sind die "Brownies der Natur" verzerrfertig. Einmal ausprobiert, wollen Sie nie wieder etwas anderes naschen – ein Muss für alle gesundheitsbewussten Feinschmecker.

Rezept für 14 schokoladige Süßkartoffel-Brownies

Zutaten

  • 500 Gramm Süßkartoffeln
  • 14 Medjool-Datteln, entsteint
  • 150 Gramm gemahlene Mandeln
  • 5 Esslöffel Backkakao, entölt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Sirup z.B. Dattelsirup, Ahornsirup, Agavendicksaft
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Optional: Kakaonibs, Ceylon-Zimt, gehackte Nüsse oder Trockenfrüchte

Glasur (optional)

  • 30 Gramm Kokosöl
  • 10 Gramm Backkakao, entölt
  • 1 Esslöffel Sirup z.B. Dattelsirup, Ahornsirup, Agavendicksaft

Zubereitung

  1. Ausreichend Wasser in einem Topf aufkochen.
  2. Süßkartoffeln schälen und würfeln. Im kochenden Wasser 15 Minuten köcheln lassen, danach abgießen und abkühlen lassen.
  3. Medjool-Datteln entsteinen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser mindestens zehn Minuten einweichen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Gemahlene Mandeln, Backkakao, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
  5. Eingeweichte Datteln zusammen mit den Süßkartoffeln, dem Sirup, Vanilleextrakt und etwas Wasser fein pürieren. Die trockenen Zutaten langsam unterrühren. Optional klein gehackte Nüsse, Trockenfrüchte oder Kakaonibs unterheben.
  6. Eine quadratische Springform (circa 23 mal 23 cm) mit Backpapier auslegen.
  7. Den fertigen Teig in die Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen circa 25 Minuten backen.
  8. Stäbchenprobe durchführen: Mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen, bleibt kein Teig kleben, ist dieser fertig und kann aus dem Ofen geholt werden.
  9. Für die Glasur: Kokosöl in einer Pfanne langsam schmelzen lassen, Backkakao und Sirup untermengen und abkühlen lassen. Die Glasur über die fertigen Brownies träufeln, komplett auskühlen lassen.
  10. Brownies in 14 Stücke schneiden und servieren.
Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst bei stern.de.