Seitenhieb auf junge Bergsteiger

Reinhold Messner: Klimawandel macht Klettern immer gefährlicher

Immer wieder geraten Menschen in den Alpen in Bergnot, viele sterben, Jahr für Jahr. Oft sind es junge, unerfahrene Kletterer, die sich hoch hinauf wagen. Der frühere Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner (78) macht für die Häufung der Unfälle auch den Klimawandel verantwortlich. Einen Seitenhieb auf die jüngere Generation der Kletterer kann sich der alte Recke dennoch nicht verkneifen.

Berchtesgadener Land: Suche nach vermisstem 24-Jährigen eingestellt

Junge Leute haben nichts über den Berg gelernt - dann ist der Tod die Folge

06.07.2022, Italien, Canazei: Ein Rettungshubschrauber fliegt über den Punta-Rocca-Gletscher in den italienischen Alpen. Nach dem massiven Gletscherbruch und einer Lawine geht in den Dolomiten die Suche nach weiteren Toten unter erschwerten Bedingung
Bei einem Gletschersturz in den Dolomiten starben im Sommer viele Menschen. Zwei Seilschaften wurden unter Schutt und Eis vergraben.

„Das Bergsteigen, vor allem in der Höhe, wird durch die globale Erwärmung gefährlicher. Das Eis schmilzt, es reißen mehr Gletscherspalten auf, es kommt zu Eisabbrüchen wie jetzt an der Marmolata, und der Fels unter dem Eis zerbröselt“, sagte der Südtiroler der Mediengruppe Bayern.

Noch wichtiger aber sei, dass das Bergsteigen sich völlig verändert habe. „Der Berg wird vielfach nur als Attrappe gesehen. Die meisten Kletterer heute gehen in die Kletterhalle, und das ist auch gut so. Nur haben sie dort noch nichts über den Berg gelernt.“ Sie müssten erst eine Reihe von Jahren leichtere Touren klettern, sich ganz langsam herantasten, um zu begreifen, was ein Berg ist.

„Ein Berg ist chaotisch, ein Berg ist viel größer, als wir ihn auf der Postkarte sehen. Und beim Wettersturz wird ein Berg relativ schnell unendlich groß. Man kommt nicht mehr herunter“, sagte der 78-jährige Italiener, der als erster Mensch alle Achttausender der Welt bestiegen hatte. „Wenn man nicht gelernt hat, sich vor der Kälte zu schützen, ist der Tod die Folge.“

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(osc)