Regenschirme kaufen - günstig versus teuer: Welcher hält trocken?

Welche Regenschirme taugen etwas?

Wenn es draußen kalt und nass wird, kommt auch der Regenschirm wieder öfter zum Einsatz. Doch damit der uns auch trocken hält, ist es wichtig, den richtigen Regenschirm zu kaufen: Viele Schirme versagen nämlich auf ganzer Linie. Aber welche Regenschirme lassen Sie nicht im Stich? Und was müssen sie bei Griff, Spitzenjöcher, Bezug und Co. beachten? Wir haben den Test gemacht!

Regenschirme: günstig versus teuer

Wer kennt es nicht: Der Regenschirm hängt an zwei Seiten durch, es tropft unter dem Gestell hindurch oder er biegt sich beim kleinsten Windstoß über. Doch woran liegt das eigentlich? Passiert das nur bei günstigen Schirmen oder auch bei teuren? Das haben wir für Sie getestet!

Testerinnen blieben im Regen stehen

Drei Testpersonen haben jeweils einen Regenschirm bekommen, mit dem sie sich unter die Regendusche stellen sollten. Von Stufe eins bis drei wurden sie leichtem bis heftigem "Regen" ausgesetzt. Mittels eines Teststreifens haben wir gemessen, wie viel Feuchtigkeit tatsächlich durch den Schirm gelangt. Das Ergebnis: Die günstigen Schirme haben versagt. Trotz Regenschirm haben unsere Testerinnen Tropfen abbekommen. Auch in der Handhabung konnten die günstigen Schirme nicht überzeugen.

Einen Vergleich an Kinderschirmen finden Sie hier.

Woran Sie einen guten Regenschirm erkennen und worauf Sie beim Kauf eines Regenschirms achten sollten, erklären wir im Video.