Regen- und Wolkenfilm vom 26.11.2018 für zwei Tage: Vorsicht: Neuschnee im Süden

Schneeregen mit Glättegefahr

In der Nacht zum Dienstag gibt es nördlich der Mittelgebirge teils größere Auflockerungen, verbreitet ist es trocken. An der Ostsee kann es einige Schauer geben. Örtlich bildet sich Nebel. Nach Süden halten sich viele Wolken und vor allem südlich des Mains gebietsweise Schneefall oder Schneeregen mit Glätte. Am Oberrhein regnerisch. Minimal +4 Grad im Oberrheingraben, 0 Grad in Magdeburg bis -5 Grad in Templin in der Uckermark, im oberen Bergland teils bis -6 Grad. 

Am Dienstag bleibt es in der Nordhälfte teils heiter, nach Süden halten sich vermehrt Wolken und vor allem südlich der Donau bis zum Südschwarzwald kann es noch etwas Schnee oder Schneeregen mit örtlicher Glättegefahr geben. Maximal -2 Grad im oberen Sauerland, +2 Grad in Bremen und bis +7 Grad im Breisgau.

Wie das Wetter weitergeht, erfahren Sie im 7-Tage-Trend

Und wie stehen die Chancen auf weiße Weihnachten?

In der Nacht zum Mittwoch kommen vom Nieder- bis zum Hochrhein neue Wolken auf und die Regenneigung nimmt schon ordentlich zu. Sonst nach Osten auflockernde oder sich auflösende Wolken und meist trocken. Im Verlauf bilden sich aber auch einzelne Nebel- oder Hochnebelfelder. Unter den Wolken im Südwesten bleibt es frostfrei bei 3 bis 1 Grad, sonst verbreitet Frost bei 0 bis -6 Grad, in den Mittelgebirgen auch darunter.

Am Mittwoch wird es nach Auflösung von Nebel und Hochnebel vielfach heiter, nur selten bleibt es anhaltend trüb. Am ehesten an der Donau und am Oberrhein bleibt es längere Zeit neblig. Über den Westen und Südwesten ziehen kompakte Wolken und die bringen gebietsweise Regen. Höchstwerte von Südost nach West -1 bis +8 Grad. 

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.