Regen- und Wolkenfilm vom 18.01.2018 für zwei Tage: Weitere Niederschläge in der Nacht

Trocken, aber oft trüb
Trocken, aber oft trüb Der Regen- und Wolkenfilm für 48 Stunden 00:41

Freitag: Ein paar Lichtblicke zwischen den Wolken

In der Nacht zum Freitag ist der Himmel stark bewölkt und verbreitet gibt es Regen-, Schneeregen- oder Schneeschauer. Vor allem im Süden fallen diese mitunter kräftig aus. Tiefstwerte: +4 Grad im Breisgau bis -3 Grad in mittleren Lagen des Erzgebirges.

Der Freitag ist wechselnd bis stark bewölkt und gelegentlich gibt es Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Besonders an der Nordsee, im Rheinland, im Süden und von der Saale bis ins Erzgebirge scheint zwischendurch aber auch etwas Sonne. Es bleibt nasskalt, bei Höchstwerten von 2 Grad bis 7 Grad. Im höheren Bergland herrscht Dauerfrost.

Samstag: Weiterhin zahlreiche Niederschläge

In der Nacht zum Samstag ist der Himmel mal mehr, mal weniger bewölkt. Bevorzugt von der Nordsee bis nach Bayern und Baden-Württemberg sind einige Regen-, Schneeregen- oder Schneeschauer unterwegs. Die Temperaturen gehen auf +2 Grad im Rhein-Main-Gebiet bis -5 Grad in den östlichen Mittelgebirgen zurück. In einigen Alpentälern wird es noch kälter.

Am Samstag ist es verbreitet stark bewölkt. Regional gibt es auch Auflockerungen und unregelmäßig verteilt gibt es weitere Schneeregen- und Schneeschauer sowie örtlich kurze Graupelgewitter. An den Alpen fällt immer wieder Schnee. Oberhalb 300 bis 500 Metern droht verbreitet Glätte, streckenweise auch in tieferen Lagen.

Es kühlt ab, aber nur ein paar Tage
Es kühlt ab, aber nur ein paar Tage Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.