Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (27.05.2019): Über der Mitte fällt Regen

Über der Mitte fällt Regen
Über der Mitte fällt Regen Der Regen- und Wolkenfilm für 48 Stunden 00:39

In der Nacht zum Dienstag ist es wechselnd bewölkt, dabei gibt es in der Südosthälfte häufiger Regenschauer. Von den Alpen bis zum Bayerischen Wald bleibt es regnerisch, teils gewittrig und es sind recht ergiebige Mengen möglich. Zum Morgen hin gibt es auch im Westen und Nordwesten einzelne Schauer. Sonst ist es meist trocken. Die Tiefstwerte liegen bei 13 Grad in Görlitz bis 7 Grad in der Eifel und im Sauerland. 

An den Alpen gibt es kräftigen Regen

Am Dienstag ist es von der Südhälfte Baden-Württembergs über Bayern, Südthüringen bis zur Lausitz oft stark bewölkt und vermehrt regnet es. An den Alpen fällt der Regen teils kräftiger aus und es sind recht ergiebige Mengen möglich. Sonst gibt es bei wechselnder Bewölkung von Westen her neue aufkommende Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Im Nordosten ist es dagegen überwiegend trocken. Es ist etwas kühler, Höchstwerte um 12 Grad am Alpenrand bis 20 Grad in Berlin. 

In der Nacht zum Mittwoch ziehen die Wolken nach Südosten, südlich der Donau und Richtung Neiße halten sich bis zum Morgen jedoch noch die Regenfälle, dort ist es auch überwiegend dicht bewölkt. An den Alpen gibt es länger anhaltende und teils ergiebige Niederschläge, die Schneefallgrenze liegt um 1500 Meter. Sonst lockert es von von Nordwesten her auf, teils klart der Himmel auch ganz auf und es bleibt trocken. Tiefstwerte 10 Grad in Niederbayern bis 4 Grad in höheren Mittelgebirgslagen. 

Am Mittwoch ist es vor allem südlich des Mains noch häufig nass. Richtung Alpen und Südostbayern ist es dicht bewölkt und teils halten sich die recht kräftigen Niederschläge auch länger. Sonst ist es bei heiterem bis wolkigem Wetter oft trocken. An der Ostsee gibt es am längsten Sonnenschein. Die Temperaturen gehen weiter zurück, die Höchstwerte liegen meist zwischen 10 und 19 Grad. 

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.