Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (25.02.2019): Kaum ein Wölkchen am Himmel

In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt oder klar. Im Nordosten gibt es teils dichtere Wolken- oder Hochnebelfelder, sonst reicht es nur für eine örtlich Nebelbildung. Verbreitet ist es niederschlagsfrei bei Tiefstwerten um +8 Grad in Winterberg im Sauerland, +4 Grad in Warnemünde und -4 Grad an der fränkischen Alb, im Bayerischen Wald vereinzelt unter -5 Grad. 

Nach teils frostiger Nacht bis zu 20 Grad am Dienstag

Am Dienstag gibt es viel Sonnenschein, nach Osten hin gibt es zeit- und gebietsweise kompaktere Wolken, aber es bleibt trotzdem auch dort trocken. Maximal 7 Grad auf Rügen bis 20 Grad an der Mosel sowie im Rheinland. 

In der Nacht zum Mittwoch ist es überwiegend gering bewölkt bis klar und trocken, zum Morgen hin gibt es im Nordwesten sowie am Oberrhein erhöhte Nebel- oder Hochnebelneigung, sonst nur einzelne Nebelfelder. Tiefstwerte +6 bis -4 Grad. 

Am Mittwoch ist es nach Auflösung von einzelnen Nebel- oder Hochnebelfeldern durchweg sonnig, nur an der Nordsee ist es gebietsweise länger trüb, aber überall trocken. Höchstwerte 13 Grad in Kiel, 15 Grad in Dresden bis 20 Grad in Koblenz, an einigen Küstenabschnitten 8 bis 12 Grad, im Süden NRWs dagegen bis 21 Grad. 

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.