Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (25.01.2019): Ein sehr ungemütlicher Samstag

Regen, Regen, Regen - in den Mittelgebirgen Schnee

Nach Schnee, Schneeregen und Regen in der Nacht bringt der Samstag oft dichte Wolkenfelder und immer wieder Regen. Richtung Süden und Osten ist vorerst noch Schnee mit Glätte möglich. Später gehen die Niederschläge auch dort teils in Regen oder Schneeregen über. In den Staulagen der Mittelgebirge sind recht ergiebige Neuschneemengen möglich. Die Höchstwerte reichen von 0 Grad in Vorpommern, über 3 Grad in der Lüneburger Heide bis zu 8 Grad am Niederrhein.

Auch der Sonntag fällt ins Wasser

Auch in der Nacht zum Sonntag sind viele Wolken unterwegs und es fällt immer wieder Regen. In den nordöstlichen Regionen und ab den mittleren Berglagen kommen meist Schneeregen oder Schnee herunter. Vorsicht Glätte! Gegen Morgen ist es im Südosten meist trocken und Auflockerungen sind möglich. Die Tiefstwerte sinken auf +6 bis -3 Grad.

Am Sonntag bleibt es bei dichten Wolken. An den Alpen sind am ehesten Auflockerungen mit etwas Sonne drin. Dort bleibt es meist bis zum Mittag trocken. Sonst gibt es vermehrt Niederschläge, die oberhalb von 700 bis 900 Metern meist als Schneeregen oder Schnee herunterkommen. Dazu wird es recht mild mit Höchstwerten zwischen 2 und 9 Grad.

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.