Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (22.05.2019): Der Regen zieht langsam ab

Es trocknet immer mehr ab
Es trocknet immer mehr ab Der Regen- und Wolkenfilm für 48 Stunden 00:41

In der Nacht zum Donnerstag ist es häufig locker bis gering bewölkt, teils klar und trocken. Nur von Rügen und Usedom bis zum Lausitzer Bergland sowie direkt an den Alpen halten sich noch dichtere Wolken und es fällt letzter Regen. Vereinzelt ist Nebel möglich. Tiefstwerte 10 Grad in der Niederlausitz und Vorpommern bis 2 Grad in der südlichen Lüneburger Heide und im Enzkreis.

Donnerstag: trockener und freundlicher

Am Donnerstag kommen nach oft sonnigem, an Oder und Neiße sowie in Südostbayern noch eher wolkigem Beginn, im Verlauf auch einige, mitunter kompakte Wolken auf. Es fallen aber kaum Schauer, so dass es mehr oder weniger trocken bleibt. Die Höchstwerte steigen wieder an und erreichen 16 Grad auf den Ostfriesischen Inseln, 19 Grad in der Uckermark und bis 23 Grad am Niederrhein.

In der Nacht zum Freitag bleibt es locker oder leicht bewölkt und trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 5 Grad. 

Am Freitag ist es teils heiter, teils wolkig und es können einzelne Schauer auftreten, vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Die Höchstwerte an den Küsten teils um 15, sonst meist frühlinghafte 18 bis 24 Grad.

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.