Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (15.04.2019): Eine ruhige Nacht

In der Nacht vielerorts sternenklar, von der Uckermark bis nach Holstein sowie vom Alpenrand über den Oberrhein bis zum Saarland einige lockere Wolken, kein Niederschlag. Temperaturrückgang auf +5 Grad in der Südpfalz, um den Gefrierpunkt in der Lüneburger Heide und am Alpenrand bis -4 Grad im Lausitzer Bergland, gebietsweise Bodenfrost.

Am Dienstag vielerorts Sonnenschein von früh bis spät und trocken. Nur von der Lausitz über die Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern bis zur Ostsee einige lockere, teils dichtere Wolken, leichte Schauerneigung. Im Verlauf von den Alpen und vom Allgäu über Baden-Württemberg bis nach Rheinland-Pfalz, Hessen und NRW aufkommende dichte Wolken und gelegentlich Schauer, auch einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Höchstwerte zwischen rund 10 Grad an der Ostseeküste, 15 Grad in Erfurt und 19 Grad in Niederbayern, örtlich auch noch wärmer.

Mittwoch: einige Schauer

In der Nacht zum Mittwoch von Südwesten her weiter nordostwärts ausbreitende dichte Wolken und bis zum Morgen Unterfranken, den Thüringer Wald und das Emsland erreichend, dabei vom Niederrhein über Rheinland-Pfalz und Saarland bis zum Schwarzwald zeitweise Regen, sonst meist gering bewölkt bis klar und trocken. Tiefstwerte von +10 Grad in Essen, +5 Grad in Bremen bis -2 Grad in der Sächsischen Schweiz. Schwacher, an der Nordsee mäßiger bis frischer Südost- bis Ostwind.

Am Mittwoch von NRW bis zum Allgäu wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern, nach Nordosten und Osten hin neben einigen Wolkenfeldern viel Sonnenschein und trocken. Höchstwerte von 8 Grad auf Rügen, 16 Grad in Hamburg bis 19 Grad in Kitzingen in Unterfranken. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee frischer Nordost- bis Südostwind, dort mit starken Böen.

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.